Kürbissuppe mit Ingwer und Apfel

Kürbissuppe

Kürbissuppe ist ein sehr beliebtes Gericht im Herbst und Winter. Die Kürbissuppe sorgt für unser körperliches Wohlbefinden. Sie wärmt uns an kalten Tagen. Sie ist heiß, würzig, bei der richtigen Zubereitung cremig und fruchtig. Womit wir bei den erforderlichen Zutaten Apfel und Ingwer angelangt sind. Hier gibt es ein tolles Rezept einer sehr aromatischen Kürbissuppe.

Und noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: ja, Hokkaidokürbis schreibt man mit doppel-k, und nicht Hokaido, wie ich es hier ursprünglich stehen hatte. Entschuldigung für diesen Missgriff in den Computer-Tasten.

Kürbissuppe – Zutaten für 4 Portionen:
* 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 600 g)
* 1 großen Apfel
* 1 Stück frischer Ingwer (Walnussgroß)
* 1 kleine rote Chili
* 200 g Zwiebeln
* 100 ml Weißwein
* 1 Liter Gemüsebrühe
* 2 EL Butter
* 1 EL Zucker
* 100 g Sauerrahm
* Salz + Pfeffer
* frisches Basilikum
* 4 TL Kürbiskernöl

Die Zubereitung der Kürbissuppe

Den Hokkaido-Kürbis halbieren, entkernen, in Spalten schneiden, diese schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln klein hacken, den Apfel schälen, achteln und entkernen. Ebenfalls grob würfeln.

Zwei EL Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten, dann mit dem Weißwein ablöschen und einige Minuten einkochen lassen bis etwa die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist.

Den Kürbis, den Apfel und den Zucker zugeben und weitere 2-3 Minuten dünsten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die (hausgemachte) Gemüsebrühe angießen. Den Ingwer in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zugeben.

Im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten alles leise köcheln lassen. Die Kürbissuppe abschmecken und gegebenenfalls mit Chili nachwürzen.

Tipp: Je größer und frischer das Stück des Ingwers ist, von dem unsere verwendete Menge stammt, um so schärfer ist dieses!

Nun die Kürbissuppe im Mixer sehr fein pürieren und auf vorgewärmten Tellern verteilen. In jeden Teller einen Esslöffel Sauerrahm geben und mit etwas Kürbiskernöl beträufeln. Mit Basilikumblättchen garniert sofort servieren.
Guten Appetit!

Ein weiteres, sehr delikates Rezept in diesem Blog für Kürbissuppe ist dieses, nach „Paul Bocuse“

Kürbissuppe

3 Antworten : “Kürbissuppe mit Ingwer und Apfel”

  1. Friesi sagt:

    Die ist soooooooooooooooo lecker… *yummi* Danke für das Rezept 🙂

  2. tellit5 sagt:

    Das war vielleicht lecker! Echt klasse Rezept, noch dazu sehr einfach. Statt Basilikum habe ich Granatapfelstückchen in die Suppe – megafein! 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. wärmende und fruchtige Kürbissuppe | Friesi kocht, backt & schnackt... - […] habe ich das Rezept bei Peter, ich habe es allerdings, wie sollte es auch anders sein, etwas […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.