Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana

Auberginenauflauf - Melanzane alla parmigiana. Aus meinem Kochtopf

Kaum hat man ein paar Wochen aufgehört zu rauchen, sitzt friedlich beim Italiener und isst einen fantastischen Auberginenauflauf, schon befällt einen die Sucht nach einer Zigarette erneut. Und das soll von den Auberginen im Auflauf kommen? – Mir hat das vor Jahren tatsächlich mal jemand erzählt. – Allerdings habe ich es nicht geglaubt. Obwohl es zu stimmen scheint, dass in verschiedenen Gemüsesorten Nikotin enthalten ist. Warum auch nicht. In der Tabakpflanze steckt es ja auch.

Allerdings ist (oder war) es nur ein Gerücht, dass in Auberginen sogar jede Menge Nikotin stecken soll. Die Nikotinmenge in Auberginen schwankt von „nicht nachweisbar“ bis zu 100 Mikrogramm pro Kilogramm Frucht. Es hängt von der jeweiligen Untersuchung ab.

Wie man bei Wikipedia nachlesen kann, beruht das Auberginen-Nikotin-Gerücht auf einer alten Analyse, die sich inzwischen mehrfach als fehlerhaft erwiesen hat. Es handelt sich also um einen ähnlichen Irrtum wie den, dass man viel Spinat essen müsse um Eisen ins Blut zu bekommen.

Ich mag Auberginen wirklich sehr, sehr gern. Eine Sache ärgert mich allerdings an ihnen: ich kann mir nie merken, wie Auberginen auf italienisch heißen. – Oder auf englisch. – Wenn ich eine Speisekarte lese und darin Melanzane finde, weiß ich sofort was gemeint ist. Aber fragt mich jemand alleine nach dem Wort, muss ich verdammt lange in meinem Gedächtnis kramen. Vielleicht ist das ja eine Nachwirkung des Nikotins…. Ach ja, und Eggplant heißen die Dinger auf englisch und auf spanisch berenjena!

Natürlich schmecken Auberginen auch als Auberginentürmchen, Auberginensalat, als Penne mit Auberginen und Ricotta, in der Caponata, im türkischen Auberginensalat und so weiter und so weiter. Wer nicht genug von Auberginen bekommen kann, wird hier in meinem Blog mit weiteren Rezepten recht gut bedient! Vorläufig konzentrieren wir uns aber auf die Zubereitung dieses leckeren Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana.

Auberginen mit Salz bestreuen und eine Stunde ruhen lassen

Auberginenauflauf - Melanzane alla parmigiana - Was koche ich heute?

Köstlicher Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana – das Rezept

Zutaten für 4-6 Portionen:
* 800 g Auberginen
* 500 g frische Tomaten (oder aus der Dose)
* 2 Karotten
* 2 Stangen Sellerie
* 1 Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* Salz
* Pfeffer aus der Mühle
* 3 EL Olivenöl
* 1 frische Chilischote
* ½ Bund Basilikum
* etwas Mehl
* 300 g Mozzarella
* 2 hartgekochte Eier
* 100 g Parmesan (frisch gerieben)

Zubereitung Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana:
Die Auberginen waschen und der Länge nach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben (am besten auf ein Ofengitter) auslegen, mit Salz bestreuen und um die Bitterstoffe zu entziehen etwa 1 Std. ziehen lassen. Dann das Gemüse abspülen und trockentupfen.

Frische Tomaten überbrühen, häuten, Stielansätze und Kerne entfernen (oder die Tomaten aus der Dose abtropfen lassen). Fruchtfleisch in Stücke schneiden, die Karotten schälen und klein würfeln. Stangensellerie waschen, wenn nötig Fäden abziehen. Die Stangen in sehr feine Scheibchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.

2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten, den Knoblauch kurz mitbraten. Dann Möhre und Sellerie hinzufügen und anschmoren. Tomatenstücke hineingeben. Basilikum waschen, trockentupfen, die Hälfte davon in Streifen schneiden und dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und der klein geschnittenen Chilischote würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Unterdessen in zwei Pfannen reichlich Olivenöl erhitzen. Die abgetrockneten Auberginenscheiben kurz in Mehl wenden und portionsweise in dem Öl braten. 5-10 Minuten auf beiden Seiten goldgelb ausbacken. Die Auberginenscheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Auberginenauflauf
Ich schneide Auberginen gerne mit meiner alten Brotschneidemaschine. Mit Kurbel. Von Hand.

Den Backofen auf 190 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Die hartgekochten Eier schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Auflaufform mit Olivenöl auspinseln.

Die Form mit einer Schicht Auberginen auslegen, firsch geriebenen Parmesan darüber streuen, Mozzarellawürfel und Eierscheiben darauf verteilen und mit Tomatensauce bedecken. In dieser Reihenfolge die Auflaufform weiter füllen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. 2 EL Parmesan zum Überbacken aufheben.

Auberginenauflauf im Backofen etwa 35 Minuten gratinieren. Auberginenauflauf herausnehmen, mit 2 EL Parmesan bestreuen und wieder in den Backofen schieben. Weitere 5-10 Minuten überbacken.

Der Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana schmeckt übrigens auch, wenn er bereits ausgekühlt ist und kann gut im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Auberginenauflauf
Die Auberginen für den Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana werden zuerst angebraten

3 Antworten : “Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana”

  1. tellit5 sagt:

    Was ein toller Auflauf. Uns hat es super geschmeckt!

  2. Marianne sagt:

    Das Rezept finde ich prima! Obwohl ich die Eier wohl weglasse.
    Ist sicher Geschmackssache. Auberginengerichte sind wirklich toll!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.