Rosmarin Crème Brûlée mit süßem Pesto

Rosmarin Crème Brûlée

Wenn mir jemand erzählt, er habe kürzlich eine „ganz leckere“ Crème Brûlée selbst gemacht oder anderswo verspeist, hege ich stets starke Zweifel. Ist doch Crème Brûlée schon alleine von den Zutaten her ein recht langweiliges und auch prinzipiell geschmackloses Dessert. Überzeugt hat mich dagegen diese Varante, die richtig Schwung in das Standard-Rezept bringt.

Auf dem Foto fehlt leider die knusprige Karamellschicht, die eine Creme Crème Brûlée ein bisschen interessant macht. Die gab es im Original, kurz vor dem Servieren schon noch dazu. Leider hatte ich dann keine Kamera mehr zur Hand.

Crème Brûlée Zutaten für 4 Personen:
* 250 ml Sahne
* 250 ml Milch
* 4 Eigelbe
* 1 Vanilleschote
* 75 g Zucker
* 2 Rosmarinzweige
* 2 EL brauner Zucker.

Zutaten für das Pesto:
* 1 Bund Basilikum
* ca. 60 ml Olivenöl
* 50 g weiße Schokolade
* 10 geschälte Mandeln (oder 30 g Pinienkerne)

Zubereitung Rosmarin Crème Brûlée mit süßem Pesto

Für die Crème zunächst die Sahne mit der Milch erhitzen. Die Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Beides zusammen mit dem weißen Zucker zu der Mischung geben. Die Nadeln des Rosmarins von den Zweigen streifen und in einer Pfanne ohne Fett (nicht zu heiß) kurz anrösten, um durch die Wärme das Aroma des Rosmarins zu verstärken. Anschließend die Nadeln grob hacken und zu der Sahne/Milch-Mischung geben. Alles nochmals erhitzen und 15 Minuten lang ziehen lassen.

Die Rosmarin-Nadeln entfernen (am besten duch ein Sieb gießen) und die Milch abkühlen lassen. Die Eigelbe mit dem Schneebesen aufschlagen und in die aromatisierte Milch-Sahne-Mischung einrühren (am besten mit einem Stabmixer). Die fertige, duftende Masse in kleine Förmchen gießen und im Backofen im vorbereiteten, heißen Wasserbad bei 145° C für circa 25 Minuten backen.

Die Crème Brûlée auskühlen lassen. Vor dem Servieren die Crème mit dem braunen Zucker bestreuen und um eine Kruste zu erzeugen 3-5 Minuten auf der obersten Schiene des Backofens übergrillen bis der Zucker geschmolzen ist. Selbstverständlich kann man diesen Vorgang auch mit einem Gasbrenner machen.

Zubereitung des Pesto:
Das Basilikum mit den Mandel- oder Pinienkernen und dem Olivenöl in der Moulinette pürieren. Die weiße Schokolade raspeln und untermischen. Alles kühl stellen.

Vor dem Servieren auf jede Portion Rosmarin Crème Brûlée je einen Klacks des Pesto geben und gegebenenfalls mit frischen Beeren garnieren.

Rosmarin Crème Brûlée
Das süße Pesto zur Rosmarin Crème Brûlée

1 Antwort : “Rosmarin Crème Brûlée mit süßem Pesto”

  1. Manja sagt:

    Suuuper tolle Seite…Geile Rezpte….*lecker lecker*

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.