Köstlicher Marmorkuchen – Das endgültige Rezept

Köstlicher Marmorkuchen - Das endgültige Rezept

In unserer Küche wird nicht nur sehr viel gekocht, es wird auch fleißig köstlicher Marmorkuchen gebacken. Und natürlich andere, hervorragende Kuchen. – Wer in unserer Rezeptsammlung herumblättert, findet von allem nur das Beste! – Allerdings ist die Chefbäckerin meine, respektive die beste Ehefrau von allen.

Nur wenn mal Not an der Frau ist, greife ich selbst zu Rührschüssel und Kuchenform um einfache Kuchen, wie zum Beispiel diesen köstlichen Marmorkuchen zu backen um damit das Wochenende zu retten.

Die Auswahl der Kuchen, an die ich mich heranwage, ist sehr überschaubar. Neben einer gewissen Affinität zu verschiedenen Hefeteig-Rezepten, habe ich einen echten Narren an diesem köstlichen Marmorkuchen gefressen. Es ist nicht das erstbeste Rezept, das wir ausprobiert haben, sondern ein seit langem erprobtes. Weshalb das Rezept jetzt den Zusatz „das endgültige Rezept“ erhalten hat.

Darüber hinaus habe ich jetzt (Januar 2022) die bisherigen Mengenangaben des Marmorkuchens halbiert, da haushaltsübliche Gugelhupf-Formen heutzutage nur noch etwa 1,5 Liter fassen. Die ursprünglichen Rezeptangaben genügten für eine sehr große Gugelhupf-Form *) , wie sie heute kaum noch in einem normalen Haushalt zu finden sein wird.

Unsere moderne Silikonform fasst nur 1,5 Liter. Auf diese Menge ist unser köstlicher Marmorkuchen und sein Rezept jetzt ausgelegt.

Der fertige Kuchen schmeckt übrigens am allerbesten, wenn man ihn erst am zweiten oder dritten Tag nach dem backen anschneidet.

Köstlicher Marmorkuchen. Angaben zur Backzeit

Köstlicher Marmorkuchen - Das endgültige Rezept
Köstlicher Marmorkuchen! Er ist der beste Marmorkuchen ever! – Und wir haben schon viele probiert.

TIPP zur BACKZEIT: Exakte Angaben über die Marmorkuchen Backzeit lassen sich nur schwer machen. Wie Sie sehen, kommt es auch auf die Teigmenge an. Und jeder Herd arbeitet ein bisschen anders.
Wichtig ist vor allem, dass man nicht mit zu hohen Temperaturen ans Werk geht. Lieber bei 160 Grad arbeiten und nach der angegebenen Zeit mit einem langen Holzstäbchen (Schaschlikspieß) die Stechprobe machen. Wenn noch Teig an dem Stäbchen haften bleibt, die Backzeit weiter verlängern.
Wer mit 180 Grad (oder mehr) zu Werke geht, hat eventuell eine harte Kruste um seinen Kuchen, während der Teig innen noch leicht flüssig ist.

In unserem Haushalt gilt ein untrügliches Zeichen für die Backzeit von Kuchen: Wenn Kuchen fertig sind, erfüllen sie mit ihrem Duft plötzlich das ganze Haus. Dann ist es (fast immer) so weit!

Köstlichen Marmorkuchen backen

Köstlicher Marmorkuchen - Das endgültige Rezept

Neuerung Januar 2022: die bisherigen Mengenangaben wurden halbiert, da haushaltsübliche Gugelhupf-Formen heutzutage nur noch etwa 1,5 Liter fassen. Die ursprünglichen Rezeptangaben genügten für eine sehr große Gugelhupf-Form, wie sie heute kaum noch in einem normalen Haushalt zu finden sein wird.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Siehe Hinweise zur Backzeit 50 Min.
Gericht Gugelhupf, Kuchen
Land & Region International

Zutaten
  

  • 100 g Kuvertüre (halbbitter, fein gehackt) ODER Raspelschokolade
  • 5 Eier
  • 225 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 225 g Mehl
  • 60 ml Schlagsahne
  • 20 g Kakao
  • 100 g Mandeln (gestiftelt)
  • 1 TL abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • Salz
  • 2 EL brauner Rum
  • 2 TL Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben oder Schokoglasur
  • weiche Butter (für die Form)
  • 2 Scheiben Zwieback, gerieben

Anleitungen
 

  • Die weiche Butter mit Salz, Zucker und Rum in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren.
  • Das Mehl, das Backpulver, die Eier und die Sahne nach und nach mit dem Rührgerät in die schaumige Buttermischung einarbeiten.
  • Backofen (Umluft) auf 160 Grad vorheizen.
  • Den Teig nun halbieren.
  • In die eine Hälfte die gehackte Kuvertüre beziehungsweise die Raspelschokolade und den Kakao einrühren.
  • In die zweite, helle Hälfte des Teigs, den Abrieb der Zitronenschale sowie die Mandelstifte geben und gut vermischen.
  • Je nach verwendeter Backform diese nun mit etwas weicher Butter ausfetten, die Zwiebackscheiben mit einer Küchenreibe fein reiben und die Form damit ausstreuen.
  • Von dem hellen Teig etwa die Hälfte in die Form geben und so ausstreichen, dass der Boden der Form bedeckt ist. Anschließend den gesamten dunklen Teig darauf geben, dann den restlichen hellen Teig darüber streichen.
  • Eventuell mit einer Gabel oder einem Messer spiralförmig einmal durch die Form fahren.
  • Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Einschubleite von unten zunächst 50 Minuten lang bei 160 Grad (Umluft) backen, dann mt Alufolie abdecken und weitere 10 Minuten backen.
  • Wenn man die doppelte Variante des Kuchens gewählt hat, erhöht sich die Backzeit um etwa 40 Minuten.
  • Marmorkuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Erst dann den köstlichen Marmorkuchen stürzen und mit Puderzucker bestäuben. Oder, noch besser, mit Schokoglasur anpinseln.
Keyword Backrezept, Bester Marmorkuchen ever!, Gugelhupf, Köstlicher Marmorkuchen, Kuchenrezept, Marmorkuchen, Raspelschokolade, Silikonbackform
Rezept probiert?Lassen Sie uns wissen wie es war!

Köstlicher Marmorkuchen - Das endgültige Rezept

Köstlicher Marmorkuchen. Erst backen, anschließend genießen.

Die Zeit ist reif, den Kuchen zu schnabulieren
Köstlicher Marmorkuchen – Die Zeit ist reif, den Marmorkuchen zu schnabulieren. Viel Erfolg beim Backen.

Probieren Sie aus unserer Backstube unbedingt auch:

Der echte Kaisergugelhupf – Mit Geschichte
Nürnberger Gewürz-Gugelhupf
Marmorierter Haselnusskuchen mit Äpfeln
Fantakuchen mit Schmand. Rezept + Geschichte
Der perfekte Nusskuchen
Geschlagener Kuchen aus der Picardie – Le Gâteau Battu picard
Kärntner Reindling Rezept mit Walnussfülle – Osterreindling
Der beste Mohnkuchen der Welt. – Pur und nicht Low Carb
Mohn-Apfel-Kuchen – Ein feines Rezept
Mohntorte mit Rumrosinen und Sahnequark-Haube
Zitronen-Tarte Rezept mit Crème fraîche
Natürlich ist unser köstlicher Marmorkuchen nicht alles. Da wäre noch ein:
Herzhafter fränkischer Gugelhupf

 

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Eventuell dazu passende Beiträge

Saftiger Quarkstollen – Christstollen

Saftiger Quarkstollen – Christstollen

Dieses Rezept für einen fantastisch saftigen Quarkstollen, war bis vor kurzem im Prinzip nur ein weiterer, handgeschriebener Zettel, von denen es viele bei uns gibt und die einen ganzen Leitz-Ordner alleine zum Thema Backen füllen. Wie ich schon etliche Male erklärt habe, bin fürs Backen nicht ich zuständig, sondern die beste Ehefrau von allen an meiner Seite.

Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Nürnberger Gewürz-Gugelhupf

Hier wird über Blog-Geburtstage geredet, von denen alleine im Kalendarium 2015 gefühlte 712 auftauchten, also im Schnitt an jedem Tag des Jahres deren Zwei. Das Internet ist wirklich ein Hort der wilden Feste und Orgien! – Aber machen Sie sich keine Sorgen. In Wahrheit geht es um einen Nürnberger Gewürzkuchen im Gugelhupf.



9 Kommentare zu “Köstlicher Marmorkuchen – Das endgültige Rezept”

  • Richtig tolle Seite! Man merkt, nicht nur dieses phantastische Rezept sondern auch die gesamte Homepage wurde mit viel Liebe und sehr guten Tipps geschrieben. Bin begeistert, weiter so! Macht echt Spaß zu lesen und zu stöbern!

    Grüße aus Südbayern :)

  • Meine Family lieeeeeebt Marmorkuchen und dieser schaut so oberhammergenial aus, den MUSS ich nachbacken. Ich werde berichten! Danke für das Rezept und überhaupt dein wunderbaren Blog! LG von Joan

  • Habe den Marmorkuchen ausprobiert und er war wirklich suppielecker und saftig. Allerdings hab ich nur die Hälfte der Zutaten verwendet.

  • Also bisher hatte ich immer Probleme mit der Temperatur im Ofen. Offensichtlich ist mein Marmorkuchen nie etwas geworden, weil ich die Temperatur zu hoch eingestellt habe.

    Nun werde ich es einmal mit diesem Rezept versuchen und hoffe, daß mir dann der Marmorkuchen auch endlich mal gelingt!

  • Ich werde mir das Rezept mal ausdrucken … eventuell auch nachbacken … UND WEHE DAS WIRD NIX!!!

    (Bin die schlechteste Bäckerin, die die Welt gesehen hat)

    ;-)

    Großes Lob für dein tolles Blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating