Spargelragout mit Tagliatelle und cremiger Zitronensauce

Spargelragout mit Tagliatelle und Zitronencreme

Dieses Spargelragout mit Tagliatelle gehört zu jenen Alltagsgerichten, die jeder Mensch auch nach einem langen Arbeits­tag noch hinzaubern kann. Dass auf meinen Bildern (weiter unten) nicht nur weißer und grüner Spargel sondern auch ein paar Stangen mit violetter Färbung auftauchen, darüber müssen Sie sich keine Sorgen machen. Es war einfach Zufall, dass mir der violette Spargel in die Hände gefallen ist.

Es lohnt sich übrigens nicht, besondere Anstrengungen zu unternehmen, um violetten Spargel in Topf oder Pfanne zu bekommen. Schon wenn man seine Enden ein bisschen schält, wird klar was sich darunter verbirgt: nämlich grün gefärbte Stangen. Selbst die Spitzen wurden später beim Garprozess in meiner Pfanne dunkelgrün.

Spargel ist ein tolles Gemüse!

Wie man am Ende des Beitrags sehen kann: die Anzahl der Spargelrezepte in diesem Blog ist inzwischen recht ansehnlich. Trotzdem gibt es in jedem Jahr neue Kombinationen zu entdecken. Spargel ist einfach ein tolles Gemüse.

Spargelragout mit Tagliatelle und Zitronencreme

Spargelragout mit Tagliatelle und Zitronencreme

Zutaten für 4 Personen:
* 500 g Tagliatelle (Bandnudeln)

* 800 g Spargel
* 1 EL Butter
* 1 El neutrales Öl
* Salz + Pfeffer
* 1 TL Zucker

Für die Zitronensoße:
* 1 EL Butter
* 2 Schalotten
* 200 ml Weißwein
* Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
* 250 ml Spargelsud
* 200 g Schlagrahm
* weißer Pfeffer
* Salz

Den Spargel waschen, den weißen Spargel gründlich schälen. Vom grünen Spargel genügt es, das untere Drittel zu schälen. Von den Enden aller Stangen etwa einen Zentimeter abschneiden.

Die Schalen und Abschnitte in einen flachen Topf mit kochendem Salzwasser geben. Die weißen Spargelstangen zugeben und (je nach Stärke) für etwa fünf Minuten mitkochen.

Anschließend die Stangen wieder herausfischen, in kaltem Wasser abschrecken und mit einem frischen Küchentuch trocken tupfen. Die Schalen und Stangen-Enden bei geringer Temperatur weitersimmern lassen. Den Spargelsud benötigen wir später für unsere Zitronensoße.

So wird die cremige Zitronensauce gemacht

Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Einen Esslöffel Butter (mit einigen Tropfen Öl) in einem kleinen Topf erhitzen, Schalottenwürfel darin glasig schwitzen (sollen dabei keine Farbe nehmen). Mit dem Weißwein ablöschen und offen einige Minuten bei mittlerer Hitze köcheln, bis fast nichts mehr von der Flüssigkeit übrig ist.

Den Spargelsud durch ein Sieb in einen Messbecher gießen. Etwa 250 ml davon zu den geschmorten Zwiebeln geben.

Von der unbehandelten Bio-Zitrone die Schale abreiben, dann die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Abrieb und Saft zur Soße geben, vorsichtig salzen (der Spargelsud ist bereits gewürzt) und kräftig mit dem weißen Pfeffer abschmecken. Aufkochen und dann erneut auf die Hälfte reduzieren.

Die Sahne angießen und die Zitronensoße leicht cremig eindicken. Währenddessen die Pasta garen.

Dreierlei vom Spargel
Dreierlei vom Spargel sieht gut aus und ergibt ein tolles Spargelragout mit Tagliatelle.

Dieweil sich die cremige Zitronensauce und die Pasta auf einem guten Weg befindet, alle Spargelstangen in Stücke schneiden. In einer Pfanne mit einem Esslöffel Butter und etwas neutralem Öl braten. Dieser Vorgang wird etwa 7-10 Minuten dauern. Sehr dicke Spargelstücke halbiere ich deshalb der Länge nach. Der Spargel soll aber schon noch knackig sein.

Kurz vor Ende der Spargelbraterei die cremige Zitronensauce mit dem Zauberstab aufmixen. Anschließend alles gut vermischen und auf Tellern anrichten. Guten Appetit.

Dreierlei vom Spargel mit Zitronensoße
Es lohnt sich nicht, besondere Anstrengungen zu unternehmen, um violetten Spargel in Topf oder Pfanne zu bekommen. Sieht einfach nur hübsch aus.

Hier finden Sie weitere tolle Spargerezepte

Gefüllte Schweinelende auf karamellisiertem Spargelragout
Pasta, Grüner Spargel – Grüner Pfeffer
Spargel-Gnocchi Friaul (vom 8. Juni 2009)
Pasta mit gebratenem Spargel, Radicchio und Pesto
Spargelsalat mit mariniertem Thunfisch
Rezeptidee: Grüner Spargel aus dem Ofen
Tempura-Spargel mit Eiszapfen und Wasabicrackern
Auf dem Spargelfeld morgens um sieben
Dreierlei vom Spargel

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 19.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Pasta mit gebratenem Spargel, Radicchio und Pesto

Pasta mit gebratenem Spargel, Radicchio und Pesto

Mein Lieblings-Spargelrezept ist definitiv diese Mischung, die meine Zuneigung zur Nudel mit der Liebe zum Spargel kombiniert. Der Spargel muss nur gebraten werden, wird mit Salz und Zucker gewürzt und mit der bitteren Note des Radicchio unterschnitten. Form und Farbe der Nudeln spielen keine Rolle, dafür steht das vegetarische Gericht in sehr kurzer Zeit auf dem Tisch.

Dreierlei vom Spargel

Dreierlei vom Spargel

Wer das Kochbuch von Tim Raue besitzt und darin herumgeblättert hat, erkennt zweifellos auf den ersten Blick, dass sein Gericht “Spargel mit Miso und Radieschen” eine Inspiration für mich war. Meine Absicht war es gar nicht, sein Gericht nachzubauen, sondern nur, in der Spargelzeit eine kleine Vorspeise zu haben, die man Gästen vorsetzen kann, ohne besonders viel Aufwand treiben zu müssen. Was mir natürlich fantastisch gut gefallen hat, war seine Art der Präsentation.



2 thoughts on “Spargelragout mit Tagliatelle und cremiger Zitronensauce”

  • Dankeschön für das tolle Rezept. Mein Mann und ich lieben Spargel und diese Variante haben wir heute Abend ausprobiert: lecker!
    Einzige Änderung, ich habe nur den Saft einer halben Zitrone genommen. Hat ausgereicht. Bald probieren wir die anderen Spargelrezepte.

    Schönen Abend
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.