Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter

Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter

Mein heutiges Alltagsgericht, ein Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter, klingt wirklich etwas abenteuerlich. Schon alleine die Kombination „Frucht zum Fisch“, dürfte nicht jedermanns Sache sein. Andererseit, wer kennt ein Gericht, in dem die Kombi vorkommt? Meine Empfehlung lautet deshalb: unbedingt ausprobieren!

Für dieses Rezept kann man selbstverständlich auch andere Fischfilets als die vom Zander verwenden. Ich überlasse die Wahl des Fisches der Theke des Fischhändlers. Was vorhanden ist und recht gut passt, wird genommen. Geeignet sind neben dem Zander auf jeden Fall der Loup de Mer, Lengfilets, Steinbeißer oder auch Seehechtfilets.

A N Z E I G E

Alltagsgericht Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter

Zutaten: (für 2 Personen)
* 2 Zanderfilets à ca. 150 g
* 1 Babyananas
* 1 kleine Knoblauchzehe
* 1 Prise Curry
* 100 ml trockener Weißwein
* 1 EL Quittengelee
* 50 g kalte Butter
* Salz + schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für den Feldsalat mit Walnüssen
* 50 g Feldsalat
* 2 EL Walnusskerne
* 1 Schalotte
* 1 TL Quittengelee
* 3 EL Walnussöl
* 2 EL Weißweinessig.

Zubereitung: Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter

❶  Ananas schälen und 100 g des Fruchtfleischs sehr fein hacken.

❷  Einen Esslöffel Öl nicht zu stark erhitzen. Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden, ins Öl geben und kurz andünsten.

❸  Die Ananas-Stücke zugeben, kurz mitdünsten, mit Curry bestäuben und mit dem Weißwein ablöschen.

❹  Alles bei mittlerer Hitze sämig einkochen lassen. Zum Schluss 1 EL Quittengelee einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

❺  Die Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett rösten, bis sie duften, dann herausnehmen.

❻  Feldsalat putzen, abspülen und gut abtropfen lassen. Schalotte schälen und sehr fein hacken. Schalottenwürfel, Weißweinessig, 1 TL des Quittengelees, Salz, Pfeffer und restliches Öl verquirlen. Walnüsse und Feldsalat auf Tellern anrichten. Dressing darüber träufeln.

❼  Die Fischfilets in wenig Butter von jeder Seite 1 bis 2 Minuten braten, salzen und pfeffern und kurz ziehen lassen. Ananas-Knoblauch-Mischung vom Herd nehmen.

❽  Übrige Butter in Stückchen teilen und mit einem Pürierstab unter die Ananassoße mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je ein Fischfilet mit Ananassoße, etwas Ananasfleisch und dem Salat anrichten.

Fertig ist unser Zanderfilet an Ananas-Quitten-Butter.

Probieren Sie auch

Zander im Brotmantel auf grünem Spargel
Zander-Kartoffel-Pfanne mit feiner Estragon-Sauce
Zanderfilets im Speckmantel auf Rhabarber Gemüse
Zander auf Linsenspecksauce mit Tomaten-Concassée
Zanderfilet mit Belugalinsen und Paprikasauce
Schwarzer Heilbutt im Speckmantel mit Graupen und dicken Bohnen
Fischfrikadellen auf kleinen Gemüsen mit Croutons
Fischsuppe mit Klößchen, wenn und aber!
Fischauflauf mit Fenchel, Honig und Niedecken
Seeteufel-Bäckchen am Spieß mit Paprikagemüse
Karamellisierter Waller auf Belugalinsen mit Paprikagemüse

A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Karibische Barbecue-Rippchen mit Ananas

Karibische Barbecue-Rippchen mit Ananas

Eines ist sehr sicher: Ein Barbecue wird nicht dadurch ein Barbecue, dass man bei einem stinknormalen Grillabend eine Flasche selbstgekaufter Barbecue-Sauce aus dem Supermarkt auf den Tisch stellt. Wie in meinem Rezept für perfekte Spareribs schon beschrieben steht, ist ein Barbecue amerikanisches Lebensgefühl. Und zwar pur.

Scharfer Linseneintopf mit exotischen Früchten

Scharfer Linseneintopf mit exotischen Früchten

Der Titel für diesen scharfen Linseneintopf mit exo­ti­schen Früchten ist ein kleines bisschen Angeberei. Oder diskutieren wir mal folgende Frage: zählen Bananen und Ananas heutzutage überhaupt noch zu den exotischen Früchten? Okay, Ananas lassen wir mal durchgehen. Auch wenn sie längst nicht nur im Fachhandel sondern auch bei den Discountern im Obstregal liegen. Aber Bananen? Bananen wachsen schließlich sogar auf der Insel Mainau. Wenn auch nicht in nennenswerter Menge.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.