Chicorée-Schiffchen auf gebratenem Wirsing

Chicorée-Schiffchen auf gebratenem Wirsing

Den Kochkünsten des Herrn Horst Lichter darf man ja, nach Begutachtung zahlreicher seiner Fernsehauftritte, ruhig ein bisschen skeptisch gegenüberstehen. Als Dauerbrenner hat sich bei uns inzwischen aber dieser gebratene Wirsingsalat mit den Chicorée-Schiffchen entpuppt, dessen Rezeptur vermutlich noch aus der Sendereihe „Kerners Köche“ stammt. Ein wunderbarer Wintersalat, bestens dazu geeignet, nur mit einem Stückchen Baguett verzehrt zu werden. Alles andere überlasse ich gerne Ihrer Fantasie.

Chicorée-Schiffchen auf gebratenem Wirsing – Zutaten für 4 Personen

* 1 Kopf Wirsing
* 2 Chicorée
* 150 g Naturjoghurt
* 1 EL Süßer Senf
* 1 TL Sahnemeerrettich
* etwas Balsamico-Essig
* 1 Bund Schnittlauch
* Salz + Pfeffer
* 1 rote Paprika
* 5 große weiße Champignons
* Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung: Den bitteren Strunk des Chicorées entfernen, den Rest in einzelne Blätter zerlegen. Joghurt mit Senf, Sahnemeerrettich, Balsamico-Essig und dem fein geschnittenen Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprikaschote in feine Würfel, die Champignons in feine Scheiben schneiden, beides unter das Dressing heben und die Mischung appetitlich in den Chicoree-Blättern anrichten.

Den Wirsingkopf in feine Streifen schneiden in einer Pfanne mit Olivenöl ganz kurz anbraten. Gerade so lange, dass der Wirsing seine knackige Struktur etwas verliert. Vorsicht: Das Gemüse sollte seine Farbe nicht verlieren. Dann zuerst den Wirsing auf eine große Platte geben, darauf die gefüllten Chicorée-Schiffchen setzen.

Weitere Rezepte mit Chicorée gibt es in dieser Auflistung.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.