Ganz einfache Schokotarte. Aber sündhaft lecker!

Ganz einfache Schokotarte. Aber sündhaft lecker!

Suchen Sie eine ganz einfache Schokotarte? Oder verwendeten Sie als Suchbegriff vielleicht doch Scho­ko­la­den­tarte? Wie Sie sehen spielt das keine Rolle. Sie sind am Ziel. Sozusagen im Schokoladenkuchenparadies. – Genau betrachtet handelt es sich bei der wunderbaren Schokotarte nämlich nicht um eine Tarte im Sinne der Erfinder.

Der Begriff Tarte bezeichnet in der französischen Küche einen Kuchen aus einer speziellen Art von Mürbeteig, der in der Regel völlig ohne Zugabe von Salz oder Zucker hergestellt wird. Der Mürbteig ist geschmacksneutral, wodurch man ihn sowohl süß als auch herzhaft belegen kann.

A N Z E I G E

Der Name „einfache Schokotarte“ fällt uns trotzdem ein, schon alleine wegen der Form, die dieser Schokoladenkuchen auf unserem Teller abgibt. Flach wie eine Tarte, weshalb ich bei der Bezeichnung verbleibe, die schon in der Überschrift genannt ist. Hier gilt nämlich: Geschmack schlägt Form!

Und das Form heute unglaublich wichtig ist, wissen wir alle.

Schließlich ist das Internet voller superschöner Torten, die kunstvoll verziert oder mit Fondant überzogen die irrsten Motive darstellen. Fondant ist aber nichts anderes als eine weiche, pastöse Zuckermasse, die nach gar nichts schmeckt. Sie ist einfach nur süß und die darin befindliche Lebensmittelfarbe gehört nicht zu meiner Welt der Ernährung. Ich bin mir sicher: in den wenigsten dieser Motivtorten schmeckt der Kuchen. Was sehr wichtig wäre.

Geschmack schlägt immer die Form!

sündhaft lecker! Schokoladenkuchen wie wir ihn mögen

Die einfache Schokotarte kann man auch als Dessert servieren, dann aber vielleicht mit passenden Früchten. Im Winter­halb­jahr eignen sich selbst­ver­ständ­lich Orangen­filets sehr gut dazu. Im Rest des Jahres wäre vielleicht Himbeerpüree der absolute Hit! Die Himbeeren mit etwas Zucker aufkochen und anschließend durch ein feines Sieb streichen um die Kerne zu entfernen. Abgekühlt zur einfachen Schokoladentarte servieren.

So wird sie gemacht, die einfache Schokotarte. Schokoladentarte

* 200 g Schokolade 70%
* 90 g Butter
* 150 g brauner Zucker
* 4 Eier
* 40 g Weizenmehl (Type 405)
* 20 g gemahlene Haselnüsse

* Puderzucker (zum bestäuben – optional)
* Himbeerpüree oder Orangenfilets (optional)

Backpapier richtig nass machen, Sie können es sogar zusammenknüllen und legen es dann in Ihre Tarte- oder Springform

Durch das Backpapier lässt sich die einfache Schokotarte sehr leicht aus der Form lösen

Zubereitung:

Schokolade und Butter in einer Metallschüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Gut verrühren und anschließend leicht abkühlen lassen.

Eine Tarteform oder eine Springform (Ø26 cm) mit etwas Butter einfetten und mit Backpapier auslegen. Dabei das Backpapier rund zuschneiden (3 cm größer als die Kuchenform) und an den Rändern im Abstand von wenigen Zentimetern drei Zentimeter tief einschneiden.

TIPP zum Backpapier (siehe Fotos oben): Sie können es so machen wie oben beschrieben. Die einfachere Methode geht aber anders. Schneiden Sie das Backpapier rund aus, ebenfalls wie oben beschrieben. Dann machen Sie das Backpapier richtig nass, Sie können es sogar zusammenknüllen und legen Sie es dann in Ihre Tarte- oder Springform. Den Prozess, die Form zusätzlich auszufetten können Sie sich dadurch sparen!

Den Zucker mit den Eiern etwa zwei bis drei Minuten schön schaumig schlagen.

Die gemahlenen Haselnnüsse mit dem Mehl in die flüssige Schokolade einarbeiten. Anschließend die schaumige Eimasse mit einem Teigschaber unter die Schokolade heben.

Den fertigen Teig in die präparierte Tarteform geben (siehr Tipp oben im grauen Kasten) und im vorgeheizten Backfen bei 180 °C Ober- und Unterhitze für circa 20 Minuten backen.

Beachten Sie NACH dem Backen: Öffnen Sie die Backofentür nicht abrupt!
Nach der Stäbchenprobe klemmen Sie einen Kochlöffel in die leicht geöffnete Backofentür, damit die einfache Schokotarte langsam abkühlen kann. Ansonsten kann es passieren, dass die Schokoladentarte etwas zusammenfällt. Siehe die beiden letzten Fotos unten.

Die einfache Schokotarte oder Schokoladentarte jetzt auf Pinterest merken

|

Ein bisschen zusammengefallen, die einfache Schokotarte

Schokotarte sündhaft lecker - Schokoladentarte
Schokoladentarte sündhaft lecker! Auch wenn sie ein bisschen zusammengefallen ist

Schokotarte sündhaft lecker - Schokoladentarte

Weiteres Schokoladengebäck:

Noch eine einfache Schokoladentarte mit Himbeeren
Raffinierte Schoko-Nougat-Tarte
Der ultimative Schokoladenkuchen und die Diskriminierung
Französische Trüffel-Torte – Dazu: Wissenswertes über Biskuit
Schokotörtchen mit flüssigem Kern – Cioccolataccia
Prinzentorte – Noch mehr Schokolade geht kaum
Wahnsinn: die Mörderische Mokkatorte

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Bestseller Nr. 1 Was man von hier aus sehen kann: Roman *) 9,99 EUR
Bestseller Nr. 2 Three Women – Drei Frauen: Der... 12,00 EUR
Bestseller Nr. 3 Die Nachtigall: Roman *) 8,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Der ultimative Schokoladenkuchen und die Diskriminierung

Der ultimative Schokoladenkuchen und die Diskriminierung

Sicher ist es politisch nicht ganz korrekt. Aber ich betreibe hier nun ein bisschen Diskriminierung. Denn dieser Artikel, bzw. das Rezept für den perfekten Schokokuchen ist nicht für alle Menschen gleichermaßen geeignet. Folgenden Menschen­gruppen empfehle ich umgehend eine andere Seite in den endlichen aber gewaltigen Weiten des Internets aufzusuchen:

Einfache Schokoladentarte mit Himbeeren

Einfache Schokoladentarte mit Himbeeren

Wer Schokokuchen mag und unsere anderen Schoko­kuchen-Rezepte kennt, wird die folgende, saftige Schokoladentarte, wenn nicht ins Herz, so zumindest schnell in den Magen schließen. Die beste Ehefrau von allen hat das Rezept fast ohne Änderung durch­ge­wunken und nach­gebacken. Was im Prinzip schon einem Gütesiegel entspricht!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.