Kategorie: Nürnberg

Klassik Open Air 2015 in Nürnberg – Solist: Schlagzeuger Martin Grubinger

Was ich mir wirklich nie vorstellen kann, ist: wie zählt man eine Menschenmenge? Noch dazu eine, die nicht aufrecht und dichtgedrängt auf einem Platz steht um z.B. zu demonstrieren oder bei einer Kundgebung zuzuhören. Bei einer Demo ist häufig auch die Interessenlage eine ganz unterschiedliche. Während die Organisatoren von Demonstrationen großes Interesse daran haben, einen möglichst hohe Teilnehmerzahl zu vermelden, rechnet die Polizei die Menschenmenge aus ganz anderen Gründen vielleicht wieder klein.

AEG lädt ein zur Taste Academy mit Ludwig Maurer – Thema: Nose to Tail

AEG lädt ein zur Taste Academy mit Ludwig Maurer – Thema: Nose to Tail

Die Frage, wie man als Blogger mit der Einladung einer Firma umzugehen hat, wurde noch auf der Veranstaltung hinreichend geklärt. Im Prinzip ist es jedermanns eigene Sache, es gibt aber doch ein paar Regeln die man einhalten sollte. So stelle ich es gleich an den Anfang: Ich war bei und von AEG zur Taste Academy eingeladen. Direkt von der Veranstaltung wurde schon reichlich getwittert, gefacebooked und geinstagramed, schließlich war eine ganze Reihe weiterer FoodBloggerInnen geladen.

Cooking Cup 2015 Nürnberg – Regionalausscheid

Cooking Cup 2015 Nürnberg – Regionalausscheid

Am vergangenen Samstag (25. April), fand die zwölfte von insgesamt 13 Regionalausscheidungen zu Deutschlands größtem Hobby-Kochwettbewerb, dem Cooking Cup, im neu gebauten Nürnberger Küchenstudio Federl statt. Das Motto des Wettbewerbs lautet in diesem Jahr „Andalusische Küche“. In der letzte Runden, bei der ebenfalls vier Zweierteams antreten, wird am 2. Mai 2015 in Hamburg gekocht. Bereits am 14. und 15. Mai 2015 treffen sich dann die besten Teams aus den jeweiligen Regionalausscheidungen zum Halbfinale in der SIEMENS cookingLounge in der Allianz Arena in München zum Kochduell.

GenussErbe – geschützte Produkte auf den Tisch

GenussErbe – geschützte Produkte auf den Tisch

Kürzlich wurde ich durch eine Schar VolontärInnen und Volontäre auf ein sehr interessantes Thema aufmerksam. Da ich zufällig im selben Verlag mit den Damen und Herren arbeite, trifft es sich hervorragend, dass man deren Idee im Blog weiterspinnen kann. Dazu muss nur eine einzige Frage an die LeserInnen und vor allem an die anderen FoodbloggerInnen draußen gestellt werden: Wer kennt Produkte aus seiner eigenen Region, die im weitesten Sinn etwas mit Essen und Trinken zu tun haben und in bestimmter Form von der EU geschützt sind?

Herzhafter fränkischer Gugelhupf

Herzhafter fränkischer Gugelhupf

Ein Gericht nur aus fränkischen Zutaten zuzubereiten, die von der Europäischen Union alle mit den EU-Gütezeichen “geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)”, “geschützte geografische Angabe (g.g.A.)” oder gar “garantiert traditionelle Spezialitäten (g.t.S.)” anerkannt sind, ergäbe eine sehr seltsame Mischung. Oder wäre schlichtweg nicht möglich.

Chefkoch Foodcamp Nürnberg

Chefkoch Foodcamp Nürnberg

Ein wichtiger Punkt des neuen Konzepts sieht vor, dass Chefkoch.de jetzt auch in die großen Städte der Republik, direkt zu seinen Nutzern kommt. Eine der geplanten Stationen war am vergangenen Samstag meine beschauliche Heimatstadt Nürnberg. Und obwohl ich selber zwar Mitglied bin, aber noch nie aktiv war, wurde ich zu dem Foodcamp eingeladen. Was es zu sehen und zu hören gab, habe ich hier zusammengestellt.

Das Restaurant der Zukunft – Wettbewerb 2014

Das Restaurant der Zukunft – Wettbewerb 2014

Nach der “Biofach” vor etwa zwei Wochen, fand dieser Tage eine weitere Fachmes­se in Nürnberg statt: die HOGA, zuständig für Hotellerie, Gastronomie & GV. – Um ehrlich zu sein, ich habe mit meinen Kollegen ein bisschen gerätselt was “GV” denn wohl sein könnte. Denn uns Männern sind dazu ganz andere Dinge eingefallen, als das was mit der Abkürzung gemeint ist. Nämlich die Ge­mein­schaftsverpflegung. Buch­staben­kom­bi­nat­ionen sind also nicht immer das, was einem auf An­hieb naheliegend erscheint.

Biofach 2015 – Bloggertreffen und Eindrücke

Biofach 2015 – Bloggertreffen und Eindrücke

Wenn man vom Besuch der Biofach 2015 zurückkommt, wird man sofort gefragt, wie es denn so war. Da es sich um eine Fachmesse handelt, sind die Leute immer besonders neugierig und sehr daran interessiert, etwas darüber zu erfahren. – Was seltsam ist, denn die Fragenden interessieren sich im Alltag nur selten für Bioprodukte. Aber den selben Effekt hat man bei der internationalen Spielwarenmesse, obwohl die meisten Leute nur vor dem Fernsehgerät sitzen und höchstens mit der Konsole spielen.

5. Food Truck RoundUp, 17.01.2015 in Nürnberg

5. Food Truck RoundUp, 17.01.2015 in Nürnberg

Wichtigste Erkenntnis des Tages: Man sollte nicht unbedingt hungrig zu einem Food Truck Roundup gehen! Die Popularität der Foodtrucks, versammelt an einem einzigen Ort, ist der reinste Besuchermagnet. Was die Organisation des Veranstalters Klaus P. Wünsch alias „Mr. Food Truck“ angeht, so hat er für das fünfte RoundUp in Nürnberg wirklich alle Register gezogen. Allerdings gab es auch bei der fünften Runde definitiv mehr Hungrige in Nürnberg als Foodtrucks.

Blind Kochen – Essen im Dunkeln

Wie immer haben wir in den Staaten sehr gut gegessen, denn die bekannten Fastfood-Ketten lassen wir generell achtlos am Wegesrand zurück. Mit kulinarischen Tipps versorgen lässt man sich am besten von seinem dicken Reiseführer, von freundlichen Menschen vor Ort oder dem Internet. Wozu sind all die ganzen Bewertungsportale sonst gut?

Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein

Das Foodcamp Franken im Essigbrätlein

Die fantastischen Gerichte von Andree Köthe und seinem Team wurden an diesem Abend so oft abgelichtet wie nie zuvor. Wie die Leute vom Service amüsiert bemerkten, hatten sie es noch nie erlebt, dass defacto alle (Foodverrückten) in dem kleinen Lokal sofort eine Kamera zückten, sobald ein neuer Menügang eingetroffen war.

Nürnberger Bratwurst Schildkröten

Nürnberger Bratwurst Schildkröten

Das optimale Gericht für Feiern mit Kindern, sind diese Nürnberger Bratwurst Schildkröten. Man benötigt nichts weiter als Kaiserbrötchen, kleine Nürnberger Bratwürste und ein scharfes Messer. Für die Augen ein bisschen Mayonnaise oder Crème fraîche, dazu noch kleine schwarze Pfefferkörner.