Papardelle mit Ziegenfrischkäse und Rucola

Pasta - Papardelle mit Ziegenfrischkäse

Dieses Pastagericht gehört bei uns seit Jahren zu den schnellen Mahlzeiten für den Alltag. Nach einem langen Arbeitstag ist der Einkauf der Zutaten schnell erledigt, wer regelmäßig kocht, hat wahrscheinlich das meiste von dieser kurzen Einkaufsliste ohnehin zu Hause. Dass es nicht unbedingt Papardelle sondern auch andere Nudeln sein dürfen, ist hoffentlich klar.

* 400g Pappardelle (breite Bandnudeln)
* 1 Zwiebel
* 100ml Weißwein
* 1 Knoblauchzehe
* 1 unbehandelte Zitrone
* 1 Bund Rucola
* 3 EL Öl
* 100 ml Gemüsebrühe
* 250ml Schlagsahne
* 100g Ziegenfrischkäse
* Salz und Pfeffer
* 1 TL Zucker.

Die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch fein hacken. Zitronenschale dünn abreiben, Zitrone auspressen. Den Rucola putzen, waschen, trockenschleudern und grob zerschneiden. Öl in einer grossen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Weisswein dazugiessen und fast vollständig einkochen lassen.

Dann den Fond und die Sahne zugeben, etwa auf die Hälfte einkochen lassen. Den Ziegenfrischkäse zugeben, in der Sauce glatt rühren und leicht cremig einkochen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und 2-3 El Zitronensaft würzen. Zuletzt die Hälfte der Zitronenschale und den Rucola unter die Sauce heben und 2 Minuten darin erwärmen.

In der Zwischenzeit die Pappardelle in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung aldente kochen. Abgießen, abtropfen lassen und unter die heisse Sauce heben. Die Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Pfeffer und der restlichen Zitronenschale bestreut servieren.

Pasta - Papardelle mit Ziegenfrischkäse
Papardelle mit Ziegenfrischkäse

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.