Salat mit Pfifferlingen an Himbeerdressing

Salat mit Pfifferlingen

In alten Rezepten lesen wir oft: „Die Pfifferlinge abbrausen und auf einem Tuch trockentupfen….“ – Die modernen, allgegenwärtigen und hochdekorierten Fernsehköche wie Alfons Schubeck oder Alexander Herrmann belehren uns im ehemaligen Flimmerkasten längst eines Besseren! Heute rückt man den Pfifferlingen beim säubern höchstens mit einem Pinsel zuleibe und bringt sie keinesfalls mit Wasser in Berührung, da sie sonst matschig werden. Was natürlich richtig ist.

Ebenso verhält es sich beim Braten. Pfifferlinge brauchen kein Fett oder Öl in der Pfanne, saugen sie dieses doch ohnehin sofort auf, was wiederum zur Folge hat, dass sie leicht matschig werden. Die (neue) Vorgehensweise lautet also: Pfifferlinge in einer sehr heißen, beschichteten Pfanne  kurz braten. Dabei müssen die Pilze stets in Bewegung gehalten werden. Erst ganz zum Schluss der geplanten Zubereitung führt man die Pfifferlinge mit den anderen Zutaten zusammen.

Salat mit Pfifferlingen

Die Zutaten:
* 250 g frische Pfifferlinge
* 1 Kopf Eichblattsalat (hell)
* 2 Eier
* 75 g durchwachsenen Speck
* 1 Schalotte
* 2 EL Himbeeressig
* 4 EL Erdnussöl
* ½ TL Dijon-Senf
* Salz + Pfeffer
* 1 Prise Zucker
* ½ Bund Kerbel.

Die Zubereitung: Salat waschen, gut abtropfen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Aus dem Himbeer-Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und etwas Zucker ein Dressing mixen und vorläufig beiseite stellen. Speck und Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Speck in einer Pfanne glasig anbraten, die Zwiebeln dazugeben und garen, bis die Zwiebeln leicht braun sind.

Unterdessen die beiden Eier hart kochen, schälen und in kleine Würfel bzw. Scheiben schneiden. Den Kerbel wiegen, den Salat mit dem Dressing vermischen. Die Eier zum Salat geben.

Die Pfifferlinge nur kurz mit der Speck-Zwiebelmischung durchschwenken. Heiß über den Salat geben und mit dem Kerbel bestreuen.

Dazu passt in Butter (evtl. mit Knoblauch) geröstetes Brot.

Salat mit Pfifferlingen
Salat mit Pfifferlingen – Zum säubern der Pfifferlinge bitte nur einen Pinsel verwenden!

4 Antworten : “Salat mit Pfifferlingen an Himbeerdressing”

  1. Ina sagt:

    Mhhhm, das sieht aber lecker aus. Eine wirklich schöne Idee. Vielleicht fällt dir ja auch was Nettes zu meinem Blogevent ein. Schau doch einfach mal vorbei. Dress To Impress

    Gruß Ina von Ina Is(s)t

  2. Christina sagt:

    Dieser Salat sieht wirklich lecker aus und passt super zur Saison. Ich liebe solche Kleinigkeiten; einen keinen Himbeertouch und schon ist auch ein Salat etwas ganz besonderes.

    Hast du nicht vielleicht Lust, bei meinem Herbst-Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Alles was du brauchst, ist ein bisschen Glück und eines deiner Lieblingsherbstrezepte (egal ob süß oder herzhaft, Frühstück oder Abendessen!).

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Je mehr wunderbare Menschen mitmachen, desto interessanter wird es! 😉

    Hab noch einen schönen Tag,
    Christina

  3. Jens sagt:

    Zu solchen Salaten passt en Fruchtessig wie Du ihn verwendet hast exzellent. Beim Händler unseres Vertrauens gibt es auch einen Cranberry-Essig, der geht auch hervorragend zu so etwas. Ein solcher Essig gibt dem eine sehr schöne Note, finde ich.

    Gruss,
    Jens

Trackbacks/Pingbacks

  1. Salat mit Pfifferlingen an Himbeerdressing | CookingPlanet - […] Salat mit Pfifferlingen an Himbeerdressing […]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.