Salat ohne Blätter geht auch! – Feiner Wintersalat

Salat ohne Blätter

Im Winter ist das Konzept meist sinnvoll: wir stellen einen Salat ohne Blätter auf den Tisch. – Wer sich ohnehin einen Kopf Weißkohl ins Haus gekullert hat, weiß wovon die Rede ist. Da plant man zum Beispiel Krautfleckerl oder auch richtige Kohlrouladen zuzubereiten, und dann bleibt von dem Kohlkopf, auch Weißkraut, Weißkabis oder gar Kappes genannt, sicher ein Teil übrig.

Aus einer kleinen Menge davon, so an die 100-200 Gramm, kann man gut für den folgenden Salat ohne Blätter brauchen.

A N Z E I G E

Zu dem Weißkraut gesellen sich noch fein geraspelte Karotten und ebenso fein gehobelter Sellerie. Auch hiervon genügen Restmengen. Für ein bisschen Schwung sorgen zwei oder drei Stängel Frühlingszwiebeln, die in feine Ringe geschnitten werden. Die ganze Zubereitung dauert nur wenige Minuten.

Wie immer, wenn es um Kraut geht, empfiehlt es sich aber, den fertigen Salat ziehen zu lassen. Am besten den fertigen Wintersalat mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Den Sesam sollte man erst kurz vor dem Servieren als kleinen Hingucker unter den Salat ohne Blätter mischen.

Salat ohne Blätter für 2-4 Personen

Was die Menge angeht, so ist das ein schöner Beilagensalat für vier Personen, die sich dazu ein Stück Fleisch oder Fisch gönnen. Eine Scheibe doppelt gebackenes Schwarzbrot mit Butter tut es aber auch.

Dann werden von den angegebenen Mengen aber nur zwei Menschlein satt.

Die Zutaten:
* 100 g Weißkohl
* 100 g Knollensellerie
* 100 g Karotten
* 3 Stängel Frühlingszwiebeln (mit den der grünen Teilen)
* 2 EL schwarzer Sesam

Für das Dressing:
* 75 ml saure Sahne
* ½ Knoblauchzehe
* 1 EL Mayonnaise
* 1 EL Joghurt
* 1 Prise Selleriesalz
* ½ TL Senfpulver (oder scharfen Senf verwenden)
* 1 EL Olivenöl
* 2 EL weißer Balsamico
* 2 TL Zitronensaft
* Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer.

Brotschneiden ohne Maschine. So wurde das einst gemacht.
Es muss nicht unbedingt Fleisch zum Salat ohne Blätter gegessen werden. Eine gute Scheibe Butterbrot tut es auch.

Salat ohne Blätter – So wirds gemacht:

❶  Zuerst die saure Sahne mit der sehr fein gehackten Knoblauchzehe, der Mayonnaise, Joghurt und Senfpulver mischen.

❷  Nun Öl, Essig und Zitronensaft verrühren und langsam mit dem Schneebesen in die Sahnemischung schlagen.

❸  Mit Selleriesalz, Meersalz und Pfeffer abschmecken.

❹  Für den Salat das fein gehobelte Weißkraut und die ebenfalls sehr fein geraspelten Gemüsesorten in einer Schüssel mischen.

❺  Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schnippeln.

❻  Alles mit der Dressing übergießen und mit zwei Gabeln gründlich vermengen.

❼  Den Wintersalat zugedeckt kalt stellen, vor dem Servieren aber wieder rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit der Salat ohne Blätter nicht zu kalt ist.

❽  Nochmals gut durchmischen und mit dem schwarzen Sesam bestreut Servieren.

vier Teile - Salat ohne Blätter
Wintergrillen? – Das Steak zum feinen Wintersalat muss nicht sein. Passt aber gut.

Was mir sonst noch zum Thema Kraut einfällt, sind köstliche Schwäbische Krautkrapfen!

Suchen Sie nach Wintersalat?

Confierte Gänsekeule mit Wintersalaten und Gorgonzola-Dressing
Fenchel-Blutorangensalat mit knackigem Schweinebauch
Herbsüßer Wintersalat
Chicorée-Salat mit Früchten
Chicorée-Schiffchen auf gebratenem Wirsing
Kunterbunter Wintersalat mit Forellencreme und Traubenkernöl
Knackiger Salat aus Gemüse und Rucola nach Tim Raue
Alle Wintersalat-Rezepte auf einen Blick

Probieren Sie aber auch auch:
Gepickelte Radieschen, gebeizte Fische auf Apfel, Gurke, Radieschen
Feldsalat mit Walnüssen – Rezept
Seeteufel mit Ratatouille auf Wasabi-Eisbergsalat

A N Z E I G E

Die aktuelle Belletristik-Bestsellerliste bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Eventuell dazu passende Beiträge

Chicorée-Salat mit Früchten

Chicorée-Salat mit Früchten

Chicorée-Salat wird wegen seiner Bitterstoffe gerne mit Früchten kombiniert. In dem folgenden, ganz einfachen Rezept wird diese Methode auf die Spitze getrieben. Ein Wintersalat der Abwechslung auf den Teller bringt und ganz wunderbar zu verschiedenen Fleischgerichten passt.

Schlössle, Deckelchen, Kachelfleisch, Schnippelfleisch, Fledermaus vom Grill

Schlössle, Deckelchen, Kachelfleisch, Schnippelfleisch, Fledermaus vom Grill

Obwohl der Trend zum Barbecue auch in Deutschland nirgends zu übersehen ist, geht es hier um ein Stück Schweinefleisch. Je nach Region in der Sie einkaufen, wird das Stück Fleisch im Mittelpunkt entweder Schlössle, Deckelchen, Kachelfleisch, Schnippelfleisch, Pusztafleisch oder auch Fledermaus genannt. Ein echter Geheimtipp!



1 Kommentar zu “Salat ohne Blätter geht auch! – Feiner Wintersalat”

  • Just solch einen Salat bekam ich vor wenigen Tagen im Restaurant der Naturata in Überlingen. Er war köstlich und eine großartige Alternatgive zu den Blattsalaten, die im Moment alle aus dem Gewächshaus kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.