Garnelen mit Curry, Mango und Avocado am Reissalat

Garnelen mit Curry

Nachgereicht. Unser Silvestergericht 2011 im schweizerischen Arosa. Die Beleuchtung war ziemlich schlecht. Das Gericht war dafür sehr lecker und kann natürlich auch im Rest des Jahres genossen werden. Mit kleiner Bildergalerie.

Zutaten – Garnelen mit Curry:
* einige Riesengarnelen (je nach Personenzahl)
* 1 reife Mango
* 1 Avocado
* einige Macadamia-Nüsse
* 150 g feine Eiernudeln oder Reis
* Curry (mild)
* 50 g Salatgurke
* 2 EL Sesam
* Öl zum Braten,

Für die Soße:
* 300 ml Sonnenblumenöl
* 200 ml Hühnerbrühe
* 1 Eigelb
* 10 g mildes Currypulver
* Salz
* Pfeffer
* etwas Zucker

Den Reis oder die Nudeln in Salzwasser kochen und abtropfen lassen. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen und das Gurkenfleisch in Streifen schneiden. Reis, bzw. Nudeln mit den Gurkenstreifen mischen, in kleine Gefäße drücken und diese dann auf Teller stürzen um eine schöne Form zu erhalten.

Die Mango schälen, vom Kern und dann in feine Scheiben schneiden. Die Avocado schälen und halbieren, die beiden Hälften gegeneinander drehen, wobei sich das Fruchtfleisch leicht vom Kern löst. Avocado nun in ebenfalls in Scheiben schneiden.

Für die Sauce das Eigelb, die Hühnerbrühe, mit Öl, Salz, Pfeffer, Zucker und mit dem Currypulver aufmixen, bis die Zutaten eine schöne Emulsion bilden. Abschmecken, danach etwas ruhen lassen.

Die Avocado- und Mangoscheiben auf den Tellern mit dem Reis auslegen und vor dem Servieren mit der Salatsoße großzügig nappieren.

In einer Pfanne ohne Fett den Sesam braten, bis er zu duften beginnt. Die Macadamia-Nüsse unterdessen grob zertrümmern.

Die geschälten Garnelen mit etwas Currypulver bestreuen, salzen, und in etwas Öl braten. Alles zusammen anrichten.


Garnelen in diesem Blog:


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.