Tempura-Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Tempura-Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Garnelen mit Aprikosen-Couscous gehören in das Thema Frucht mit Schärfe. Was in diesem Blog – und somit auch auf unserem gedeckten Tisch – immer wieder vorkommt. Selbstverständlich schmeckt das folgende Rezept am besten, wenn es frische Aprikosen gibt.

Prinzipiell ist es an der Zeit die Zusammenstellung unter die Leute zu bringen, denn sie kommt mit einer gewissen Rafinesse daher, trotzdem ist alles sehr einfach zuzubereiten.

Der Zeitfaktor spielt bei der Zubereitung keine große Rolle, denn das Couscous und die beiden Aprikosenmischungen sind schnell fertig, die Garnelen werden nur kurz mariniert, das anschließende Ausbacken geht ebenfalls flott.

Man sollte allerdings weder bei den Garnelen, noch bei den Aprikosen sparen, denn unreife Früchte sind ebensowenig erwünscht wie zu kleine Garnelen, die den Frittiervorgang nur als Winzlige überstehen würden.

Wer sich für weitere Rezepte mit Aprikosen interessiert:
Ein wunderbares Gericht (vegetarisch) ist dieses Aprikosen-Sugo mit Quark-Bratlingen. Aprikosen wurden bei uns aber auch schon zu Rinderrouladen in die Soße gekocht, mit Kalbsleber serviert und selbstverständlich in Topfen­palat­schinken gewickelt, sowie für verschiedene andere Desserts und Kuchen verarbeitet.

Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Die Zutaten für den Tempurateig und die Garnelen:
* 50 g Mehl
* 50 g Speisestärke
* 1 TL Erdnussöl
* 1 TL Backpulver
* 90 ml kaltes Wasser
* 1 Eiweiß
Dazu einige
* Riesengarnelen (je nach Personenanzahl)
* 3 EL Sojasauce
* 3 TL Speisestärke
* ca. 500 ml Öl zum Ausbacken

Zutaten Aprikosen-Couscous (für 4 Personen):
* 200 g Couscous (Reformhaus)

* 400 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
* 1 TL weiße Pfefferkörner
* 1 Lorbeerblatt
* 1 Zehe Knoblauch
* 1 Schalotte

* 100 g frische, reife Aprikosen (ganz fein püriert)
* 200 g reife Aprikosen (nur sehr grob püriert)
* ½ Limette (Saft)

* 2 Zehen Knoblauch
* 2 Schalotten
* ein Stück Ingwer (Größe einer Walnuss)
* ½ Chilischote
* 5-10 getrocknete Aprikosen
* 2 EL Olivenöl
* 2 EL Sweet Chili Sauce

* 6 EL Olivenöl
* 2 EL Balsamicoessig, weiß,
* Salz + Pfeffer

Zubereitung Garnelen mit Aprikosen-Couscous:

Die Garnelen schälen und gegebenenfalls den Darm entfernen. Drei Eßlöffel Sojasauce mit drei Teelöffeln Speisestärke vermischen und die Garnelen in dieser Mischung marininieren.

Für den Tempurateig Mehl, Backpulver, Speisestärke und 90 ml sehr kaltes Wasser miteinander vermengen. Die Mischung 20-30 Minuten ruhen lassen. Das Eiweiß wird erst kurz vor dem Frittiervorgang steif geschlagen und unter den Teig gezogen.

Die Verarbeitung der Aprikosen

Für das Aprikosen-Couscous zunächst die Aprikosen mit heißem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten, halbieren und die Kerne entfernen. Etwa 200 Gramm der frischen Früchte grob pürieren. Die restlichen frischen Früchte sehr fein pürieren und mit dem Saft einer halben Limette und 50 ml Wasser kurz aufkochen.

Gemüsebrühe verstärken

Eine Knoblauchzehe und eine Schalotten schälen und klein schneiden. Die Gemüsebrühe mit Knoblauch, Schalotte, einem Lorbeerblatt und einigen weißen Pfefferkörnern aufkochen und einige Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb passieren und über den Cous Cous gießen. Cous Cous zehn Minuten quellen lassen, mit einer Gabel auflockern und beiseite stellen.

Garnelen mit Aprikosen-Couscous
Aufgeschnittene Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Die Aprikosensoße

Die restlichen Knoblauchzehen und Schalotten schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Chilischote von den Kernen befreien und fein würfeln.
Etwas Schale einer Limette abreiben, den Saft auspressen. Die getrockneten Aprikosen fein würfeln.

Zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten-, Knoblauch- und Chiliwürfel darin anschwitzen. Das Aprikosenpüree, die Aprikosenwürfel mit dem aufgekochten Aprikosensaft und der Sweet Chili Sauce zufügen und zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Die Aprikosensauce mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Die Hälfte der Aprikosensauce mit Olivenöl und dem weißen Balsamicoessig zu dem Cous Cous geben, unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restliche Aprikosensauce wird zum Anrichten verwendet.

Garnelen im Tempurateig

Das Eiweiß steif schlagen, mit wenig Salz, Zucker und Cayennepfeffer würzen und unter den Teig heben. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Garnelen durch den Tempurateig ziehen und für 2-3 Minuten ausbacken, anschließend auf Küchenpapier abtropfen. Fertig sind die Garnelen mit Aprikosen-Couscous.

Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Auf PINTEREST merken: Tempura-Garnelen mit Aprikosen-Couscous

Tempura-Garnelen mit Aprikosen-Couscous

 

A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 21.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Arme Ritter Burger mit salziger Karamellsauce

Arme Ritter Burger mit salziger Karamellsauce

Das Dessert sollte immer die Krönung eines gelungenen Menüs sein. Schlägt man Kochbücher von Sterneköchen auf der Suche nach guten Dessert-Rezepten und -Ideen auf, ist man aber eventuell bald entmutigt. So viele Zutaten von denen man sich gar nicht sicher ist, ob die alle essbar sind…. Und so viel Handwerkszeug und Apparaturen einer modernen Küche werden vorausgesetzt, dass man eventuell schon froh ist, im Besitz einer Küchenwaage zu sein, die aufs Gramm genau abwiegt. Alles andere wie Förmchen, Lochbleche, Silpatmatten, Pacojet oder Eismaschine? Fehlanzeige!

Gumbo mit Meeresfrüchten

Gumbo mit Meeresfrüchten

Die Grundlage eines echten Gumbos bildet eine dunkle Mehlschwitze, wie man sie aus alten Zeiten kennt. Eine häufige Zutat sind Okraschoten. In meiner Variante fielen die Okraschoten anderen Zutaten zum Opfer. Das lag zum einen an der Jahreszeit und den damit zusammenhängenden Preisen für eine Gemüsesorte, die ich nicht einmal besonders mag. Dafür landeten jede Menge Garnelen in unserem echten Seafood-Gumbo. Dazu kommt trotzdem noch eine scharfe Wurst, die auch geräuchert sein kann.



1 thought on “Tempura-Garnelen mit Aprikosen-Couscous”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.