Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße

Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße

Bevor ich Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße serviere, möchte ich kurz über diesen Blog erzählen. – Die Grund­idee hinter “Aus meinem Koch­topf” besteht nämlich aus zwei Teilen. Einerseits sollten unsere Familien­rezepte nicht mehr nur in dicken Akten­ordnern existieren, sondern für die Nach­welt in ein moderneres Medium überführt werden.

Das ist natürlich eine Sisyphos-Arbeit. Und wenn ich jetzt, über zehn Jahre nach dem Start des Blogs auf das Ergebnis schaue, muss ich feststellen: das Werk ist noch lange nicht vollbracht.

Das liegt daran, dass man sich als Hobbykoch gerne auch mal höhere Ziele steckt. Ganz einfach, um nicht nur (in einer Endlosschleife) althergebrachtes auf den Tisch bringen zu müssen.

In die Quere kommen einem dabei interessante Kochtechniken, Gerichte aus fernen Ländern und selbstverständlich lauern heutzutage hinter jeder Ecke im Internet neue Rezepte.

Um aber zum Ausgangspunkt zurückzukehren – die zweite Idee hinter dem Kochblog sollte in der Beantwortung einer Frage gipfeln, die als Seufzer so manchem Menschen täglich entfährt: was koche ich heute!

Was koche ich heute?

Für die Beantwortung dieser Frage prädestiniert, sind natürlich am ehesten Metzger, Gemüsehändler oder gleich Supermärkte, wie der bei mir um die Ecke befindliche REWE Markt. Was koche ich heute? wird auf der Webseite der Supermarkt-Kette sogar im ganz großen Stil beantwortet. Ich habe sie nicht nachgezählt, aber man wirbt dort mit derzeit 4.997 Rezepten!

Ganz nebenbei bemerkt: beim Metzger meines Vertrauens laufen auf einem Riesendisplay schon seit langer Zeit kurze, aber gut gemachte Videos, in denen Gerichte zubereitet werden, die uns auf Ideen bringen.

Schon als ich vor 35 Jahren(!) noch eine kleine Druckerei betrieb, kam allwöchentlich die stets elegante und topp frisierte Laden­besitzerin eines nahen Obst- und Gemüse­ladens zu mir, um ein Rezept auf 250 schmale Handzettel drucken zu lassen, was sie an ihre Kunden verteilte.

Neu ist der Gedanke, den Leuten bei der Beantwortung der Frage “was koche ich heute” zu helfen, also offensichtlich nicht.

Bevor es aber passiert, dass Sie zwar ein Rezept haben, wegen dem Blick auf mein Bloggerdasein aber trotzdem ver­hungern, machen wir uns daran das Gericht des Tages zuzubereiten.

Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße

Röstgemüse für den Nudelauflauf

Folgende Vorbereitung ist bei dem Gericht für vier Personen von Vorteil:
Schneiden Sie Zucchini und Auberginen (mit Haut) in nicht zu kleine Stücke von einem Zentimeter Stärke und schichten Sie sie in ein Sieb. Jede Lage dabei leicht salzen. Anschließend mit einem kleinen Teller abdecken und eine Stunde ruhen lassen. Mit einem Gegenstand beschweren um den austretenden Saft aus dem Gemüse zu drücken.

Zutaten für den Nudelauflauf

* 200-300 g Rigatoni (oder Penne)

Für das geröstete Gemüse:
* 2 mittelgroße Zucchini
* 1 schöne Aubergine
* etwas Meersalz
* 500-600 g Tomaten, gehäutet
* 1 Zwiebel, geschält
* 1 rote Paprikaschote
* 3-6 EL gutes Olivenöl
* 2-3 Knoblauchzehen
* frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
* ca. 50 g schwarze Oliven, entkernt und fein gehackt (oder Olivenpaste, bzw. Tapenade)
* 1-2 EL Kapern
* 200 g Mozzarella, in möglichst dünne Scheiben geschnitten
* 1-2 EL geriebener Parmesan, zum Bestreuen

Für die Käsesoße:
* 500 ml Milch
* 50 g Mehl
* 75 g Butter
* 1 Prise Cayennepfeffer
* 50 g Parmesan, fein gerieben
* Salz
* Pfeffer schwarz, aus der Mühle
* Muskatnuss, frisch gerieben

Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße

Zubereitung für den Nudelauflauf mit Röstgemüse

Vorbereitung von Zucchini und Aubergine siehe oben

Das abgetropfte Gemüse auf ein sauberes Geschirrtuch geben und trocken tupfen. Den Backofen auf 240° C vorheizen.

Die Tomaten häuten und vierteln. Zwiebel und Paprika in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Das ganze Gemüse auf dem Backblech verteilen, mit Olivenöl beträufeln.

Fein gehackten Knoblauch darüber streuen, alles gut mischen, bis alle Gemüsestücke mit Öl benetzt sind, dann so flach wie möglich ausbreiten.
Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen, nun auf der oberen Einschubleiste im Ofen für 20-25 Minuten backen.

Unterdessen die Käsesauce zubereiten:
Milch, Mehl, Butter und Cayennepfeffer in einen mittelgroßen Topf geben und auf schwacher Hitze unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen zum Kochen bringen. Weiterrühren, bis die Soße glatt ist und glänzt. Weitere fünf Minuten sehr schwach köcheln lassen. Den geriebenen Parmesan zufügen und unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Pasta in einem großen Topf mit Salzwasser al dente garen. Die abgetropfte Pasta in eine große Schüssel geben und mit dem gerösteten Gemüse, den Oliven, Kapern und der Käsesauce mischen.

Die Hitze im Ofen auf 200° reduzieren. Tipp: es geht schneller, wenn man die Ofentür zum Abkühlen offen lässt.

Das erste Drittel der Gemüse-Nudel-Mischung in eine ausgebutterte Auflaufform füllen und mit einer Lage der Mozzarella-Scheiben belegen. Mit dem zweiten und dem letzten Drittel der Gemüse-Nudel-Mischung ebenso verfahren. Jeweils mit einer Schicht Mozzarella abschließen.

Zum Schluss den geriebenen Parmesan über den Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße streuen. Etwa sechs bis zehn Minuten im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße
Guten Appetit zum feinen Nudelauflauf mit Röstgemüse und Käsesoße

Noch mehr tolle Nudelgerichte in diesem Blog

Käse-Makkaroni – Macaroni and Cheese – Klassiker in jedem amerikanischen Diner
Feine Kürbis-Pasta | Nudeln mit Kürbis
Das einfachste Spaghetti-Rezept ever! – Spaghetti mit Pecorino und Pfeffer
15 beliebte Spaghetti Rezepte aus meinem Kochtopf
Hörnchennudeln in scharfer Currycreme mit Mango
– Und noch ein Einfaches Spaghetti-Rezept als Sensation

A N Z E I G E
A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 23.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und Tomatensoße – Meatballs

Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und Tomatensoße – Meatballs

Diese Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und scharfer Tomatensoße sind ein ganz normales Alltagsgericht. Auffällig daran ist nur die Banane, die anstelle des sonst üblichen Weißbrots, dafür sorgt, dass die Hackmasse locker wird. Und ein bisschen fruchtiger schmeckt. Ansonsten stellte ich mir schon lange die Frage: warum überhaupt Hackbällchen zur Pasta?

Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana

Auberginenauflauf – Melanzane alla parmigiana

Kaum hat man ein paar Wochen aufgehört zu rauchen, sitzt friedlich beim Italiener und isst einen fantastischen Auberginenauflauf, schon befällt einen die Sucht nach einer Zigarette erneut. Und das soll von den Auberginen im Auflauf kommen? – Mir hat das vor Jahren tatsächlich mal jemand erzählt. – Allerdings habe ich es nicht geglaubt. Obwohl es zu stimmen scheint, dass in verschiedenen Gemüsesorten Nikotin enthalten ist. Warum auch nicht. In der Tabakpflanze steckt es ja auch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.