Pasta mit grünem Spargel

Pasta mit grünem Spargel

Fränkischer Spargel ist einer der besten. Die Masse des feinen Gemüses kommt zwar als „weiße Ware“ auf die Märkte, Tische und Teller. Wenn man dem Spargel aber die Gelegenheit gibt aus der Erde zu kommen, bildet er Chlorophyll und wird grün. Was erstens gut aussieht und zweitens trotzdem gut schmeckt. Der Vorteil des grünen Spargels ist außerdem seine weichere Konsistenz und er lässt sich in kürzerer Zeit zubereiten, da man ihn nicht so gründlich schälen muss, wie das bei seinem jungen (weißen) Bruder der Fall ist.

Zutaten:
* 350 g Pasta
* 750 g grüner Spargel
* 1 Schalotte
* 1 Zehe Knoblauch
* 2 Zweige Basilikum
* 2-3 EL gutes Olivenöl
* 20 g eiskalte Butterflocken
* Salz
* 50 g Parmesan
* 4 Eier
* Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung Pasta mit grünem Spargel:

Die vier Eier hart kochen. Den Spargel vorsichtig waschen, dann die Enden der Stangen um etwa einen Zentimeter kürzen. Die unteren zwei Drittel der Stangen schälen. Die Schalen in einen kleinen Küchenmixer geben, mit Salz würzen, etwas Wasser und die abgezupften Basilikumblätter dazugeben, nun alles sehr fein mixen.

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen, die Spargelstangen in Stücke schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken, beides zusammen in einer Pfanne glasig braten, dabei evtl. 2 EL Wasser zugeben. Die Spargelstangen für etwa 2-3 Minuten mit anbraten ohne dass diese Farbe annehmen. Etwas Flüssigkeit, am besten von dem Nudelwasser, und die fein gemixten Schalen des Spargels mit in die Pfanne gießen. Weitere 2-3 Minuten abgedeckt bei milder Hitze ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren einige eiskalte Butterstückchen in die Soße einmontieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eier in kleine Würfel hacken, den Parmesan fein reiben die Nudeln mit dem Spargel vermischen, alles zusammen Servieren.

Pasta mit grünem Spargel
Pasta mit grünem Spargel und Ei

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.