Schweinelendchen mit Püree von roten Linsen und Papadams

Rotelinsenpueree

Ohne Fleisch natürlich ein vorzügliches Gericht für Vegetarier! – Papadams sind kleine Fladen aus Linsenmehl und etwas Reismehl die ganz kurz in schwimmendem Fett knusprig ausgebacken werden. Bei diesem Vorgang gehen die hauchdünnen Fladen „auf“, werden also im Umfang größer. Deshalb ist es wichtig einen Topf zu verwenden, der ein Stück größer ist, als es die Papadams aus der Packung eigentlich sind. Papadams erhält man in den Exotik-Abteilungen gut sortierter Supermärkte oder im Asia-Laden.

Zutaten für 4 Personen: * 300 g rote Linsen, * 600 g Schweinelendchen, * 2 Chilischoten, * 1 EL Honig, * frische Ingwerwurzel (Größe einer Walnuss), * 3 Zehen Knoblauch, * 1 TL Korianderkörner, * 2 EL Sojasauce, * 2 Stangen Lauch, * 1 EL Butter, * 1 1/2 TL Currypulver, * 1/2 TL Kreuzkümmel, * 600 ml Geflügelbrühe, * 1 Zweig Koriander, * 1 Zitrone, * 4 Papadams (dünne Brotfladen aus Linsenmehl), * Salz, Zucker, schwarzer Pfeffer, * etwas Sonnenblumenöl

Zubereitung: Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Den Lauch waschen und der Länge nach halbieren. Das weiße des Lauchs in dünne Ringe schneiden, den Rest der Länge nach in circa ein Zentimeter dicken Streifen schneiden. Die Zitrone auspressen.

Marinade: Die Korianderkörner in einer beschichteten Pfanne rösten und anschließend in einem Mörser zermahlen. Den restlichen Knoblauch und den Ingwer schälen, klein schneiden. Chilischoten halbieren, entkernen und fein würfeln. Nun alles mit Honig, Sojasauce, Korianderkörnern verrühren. Die Lendchen in Scheiben schneiden und in die Marinade einlegen. Bei milder Hitze in einer Pfanne kurz anbraten. Vorsicht, die Gewürze sollen dabei nicht verbrennen. Dann das Fleisch im vorgeheizten Backofen fertig garen lassen.

Die Lauchringe mit Salz und Zucker würzen und mit einer gehackten Knoblauchzehe in etwas Öl anschwitzen. Eine Prise Kreuzkümmel und die Linsen zugeben. Dann mit der Geflügelbrühe auffüllen. Die Linsen zugedeckt bei schwacher Hitze circa 20 bis 30 Minuten ganz weich garen.

Danach die Linsen mit einem Stabmixer pürieren, kräftig mit Curry, Pfeffer, Salz, einem Schuss Zitronensaft abschmecken und warm stellen.

Die länglichen Lauchstreifen in einer Pfanne mit Butter weich dünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Papadams kurz vor dem Servieren in einem hohen Topf mit heißem Öl nacheinander knusprig backen.

Zum Schluss den Lauch flach auf vier Teller verteilen, das Fleisch mit dem Linsenpüree anrichten. Die restliche Marinade als Sauce verwenden und mit frischem Koriander garnieren.

Rotelinsenpueree1

papadams

Anstelle der Schweinelendchen kann man auch Schweinebauch verwenden, dessen Kruste dann schön knusprig sein sollte.

linsenpueree

Keine Antworten : “Schweinelendchen mit Püree von roten Linsen und Papadams”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Linsensalat mit Zitrusfrüchten und gebratenen Garnelen - […] mit Belugalinsen und Paprikasauce Getrüffelte Fleischpflanzerl mit Chili auf Linsensalat Püree von roten Linsen und Papadams Mango-Carpaccio mit indischem…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.