Wraps mit Fisch vom Grill und Mango

Wraps mit Fisch vom Grill und Mango

Hand hoch! – Wer erinnert sich noch an die allererste echte deutsche Kochsendung mit dem zugehörigen Clemens Wilmenrod, dem Erfinder des Toast Hawaii? – Von den Lesern dieses Blogs sicher kaum jemand. – Denn Clemens Wilmenrod wirkte ab 1953 im deutschen TV. Obwohl er „nur“ Schauspieler und gar kein Koch war, wurde seine 15-Minuten-Sendung im 2-Wochen-Rhythmus ausgestrahlt. Ab dem Jahr 1957 dann nur noch monatlich, allerdings am Freitagabend um 21:30 Uhr, also zur allerbesten Sendezeit. Bis zur Absetzung im Mai 1964 wurden von dem Format immerhin 185 Folgen produziert.

„Ihr lieben, goldigen Menschen“

Laut Überlieferung begrüßte Willmenrod sein Publikum gerne mit der wunderbaren Anrede: „Ihr lieben, goldigen Menschen“, aus der, laut Wikipedia, später zunächst „Liebe Freunde in Lucullus“ und schließlich „Verehrte Feinschmeckergemeinde“ wurde. Wie der Mann seinen Heringssalat Bretonischer Art zubereitet hat, kann man in diesem Video noch heute ansehen. (Man beachte seine einleitenden Worte in dieser Sendung über die Zeit).

Nach Willmenrod kam Biolek. Seine Sendung alfredissimo! startete 1994 und wurde volle 12 Jahre lang gesendet. Unzählige Prominente kochten mit ihm in der Studioküche, die mit seiner privaten Küche identisch war, um ihm die Arbeitsabläufe zu erleichtern.

Seit Alfred Biolek die Küche geräumt hat, geht es aber erst so richtig rund in deutschen Fernsehsendern. Von ARD über Bon Gusto bis zu Kabel eins gibt es heute in fast jedem Sender unterschiedliche Formate rund um das Kochen, wobei das klassische „Kochen lernen“ keine große Rolle mehr spielt.

Herdmüde Fast Food-Anhänger zum Kochen bekehren?

Hat sich zum Beispiel Sternekoch Frank Rosin im Fast Food-Duell auf Kabel eins noch echt abgemüht dem gemeinen Zuschauer – und seinen jeweiligen Probanden – etwas über das Kochen beizubringen, spielen heute gastronomische Einrichtungen oder Koch-Wettkämpfe die Hauptrolle in den entsprechenden Sendungen. Erst kürzlich weilte wieder ein Kamerateam von Kabel eins mit Frank Rosin in meiner Stadt, um ein stadtbekanntes Bistro umzukrempeln.

Ein interessanter Nebeneffekt für die TV-Sender: es sammeln sich sehr große Rezeptsammlungen wie diese auf Kabel eins an, die jeden Kochbuchverlag neidisch machen können.

Aber es ist alles für die Katz. – Obwohl die Fernseh-Zuschauer inzwischen alles, aber auch wirklich alles über das Kochen wissen müssten, sitzen sie lieber untätig vor der Glotze und schaufeln Tiefkühlkost in sich rein. Dabei führen sie sich schaurige Geschichten über die Verhältnisse in dem Gasthaus bei ihnen um die Ecke zu Gemüte, in der gerade ein Sternekoch die Küche putzen lässt.

Dass beim Ansehen einer Kochsendung dem Zuschauer ein Teil der verlorenen Geborgenheit aus dem Elternhaus nachempfunden wird, ist zwar ein Argument, das man immer wieder hört und liest, allein mir fehlt der Glaube an die Richtigkeit dieser Vermutung.

Wraps mit Fisch vom Grill, Jalapeno-Creme und Mango

Dafür fehlt es mir nicht an der Lust am Kochen. Und schon gar nicht am Grillen, womit ich endlich bei meinem Rezept angekommen bin, das aus einem Weber-Grillbuch stammt. Dass darin Weißkraut vorkommt ist ein Zufall, obwohl wir erst kürzlich zum Krautfest in Krautostheim weilten.

Frisch gehobeltes Weißkraut

Wraps mit Fisch vom Grill und Mango – Die Zutaten für 6 Personen:
* 6 Scheiben Kabeljau Filet (mit Haut)
* 12 Mais- oder Weizen-Tortillas
* 6 Jalapenoschoten
* 1 TL Olivenöl
* 125 g saure Sahne
* 2 EL Koriandergrün
* 2 EL Mayonnaise
* grobes Meersalz
* 500 g Weißkohl
* 2 EL Mayonnaise
* 1 EL Apfelessig
* 2-3 EL Orangensaft
* frisch gemahlener Pfeffer,
* ein halber Apfel (geraspelt)
* Kümmel
* 2 TL Cayennepfeffer
* 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
* 1 TL getrockneter Oregano
* 1 EL Olivenöl
* 1 kleine Mango
* 2 Limetten

Den Grill für direkte mittlere Hitze (175-230°) vorbereiten. Die Jalapenos rundherum mit einem Teelöffel Öl bestreichen. Den Grillrost mit der Bürste säubern. Die Jalapenos bei geschlossenem Deckel über direkter mittlerer Hitze etwa 10 Minuten grillen bis sie braun sind und weich werden. Dabei gelegentlich wenden.

Den Kohl fein hobeln und in einer großen Schüssel mit Mayonnaise, Essig und den Säften mischen. Den Krautsalat mit Salz und Pfeffer würzen, abschmecken, bis zum Servieren zugedeckt bei Raumtemperatur beiseite stellen.

Vier der Jalapenos in schmale Streifen schneiden, in eine kleine Schüssel geben und später zu den Wraps reservieren. Die Mango schälen, vom Kern und in lange Streifen schneiden.

Die restlichen beiden Jalapenos ebenfalls in Streifen schneiden und mit der sauren Sahne, dem Koriandergrün, der Mayonnaise und Salz in einen kleinen Mixer geben. Die entstandene Creme abschmecken und ggf. mit Chilli nachwürzen.

Etwas Chilli Pulver mit dem Kreuzkümmel, dem Oregano und reichlich Salz mischen. Die Fischfilets mit einem Esslöffel Öl bestreichen und anschließend mit der Gewürzmischung bestreuen.

Den Grillrost erneut mit der Bürste säubern, die Fisch-Filets auf der Hautseite bei geschlossenem Deckel über direkter mittlerer Hitze etwa 10 Minuten grillen, bis sie nicht mehr glasig aber noch schön saftig sind.

Die Wraps/Tortillas über direkte mittlere Hitze auf jeder Seite etwa 15 Sekunden erwärmen. Mit Fisch, Krautsalat, gegrillten Jalapenos, Mango und Jalapeno-Creme füllen. Mit Limettenspalten servieren.

Krautsalat zu Wraps mit Fisch vom Grill und Mango
Der fertige Krautsalat wird mit der Jalapeno-Creme zu den Wraps mit Fisch vom Grill und Mango serviert. Die Esser können sich ihre Wraps selber füllen.

Wraps mit Fisch vom Grill und Mango
Wraps mit Fisch vom Grill und Mango

1 Antwort : “Wraps mit Fisch vom Grill und Mango”

  1. Marianne sagt:

    Sehr gut! Die Mischung machts und die Kombi fein!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.