Pasta Romano – Conchiglie oder Orecchiette mit Brokkoli

Pasta mit Brokkoli

Heute gibt es ein sehr einfaches Nudelgericht mit Broccoli (auch Brokkoli), Pecorino, Rosinen, Knoblauch und Pinienkernen aus dem Südosten Italiens. Der Südosten Italiens, das ist Apulien (ital. Puglia/Apulia) mit seiner Hauptstadt Bari. Zur Region gehört auch der „Absatz“ des italienischen Stiefels, die Halbinsel Salento, sowie der Nationalpark Gargano.

Pater Pio. Einer der populärsten Heiligen ItaliensWer einmal durch diese Gegend gefahren ist, dem ist sicher der allgegenwärtige Pater Pio aufgefallen, der von unzähligen Hauswänden blickt und dessen Konterfei sogar LKW-Planen schmückt.

Als Touristen haben wir dort auf jeden Fall eine Tarantella gehört und eines der lustigen Rundhäuser besucht, die Trulli.

Ein absolut lohnenswertes Ziel in Apulien ist das berühmte „Castel del Monte“, das Friedrich II. (aus dem Geschlecht der Staufer) errichten ließ. Er war von 1220 bis 1250 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Und noch etwas Wissenswertes: nach dem Vorbild des genannten Castels wurde der 30 Meter hohe Bibliotheksturm, Kulisse für den Film „Der Name der Rose“ nachgebaut.

Die Küche Apuliens ist eine recht arme Küche mit einfachen Zutaten, in erster Linie aus Meer und Erde. Dafür wird gekonnt kombiniert und zubereitet.

Pasta mit Brokkoli, Knoblauch, Rosinen und Pinienkernen

Nun aber ran an den Kochtopf. Denn Zeit ist Geld. Und obwohl die apulischen Conchiglie (oder die Orecchiette) auch nicht mehr kosten als andere Nudelsorten, benötigen sie eine Sonderbehandlung. Nämlich zwölf Minuten Kochzeit.

Castel del Monte. Aus dieser Gegend kommt unsere Pasta mit Brokkoli.
Castel del Monte. Aus dieser Gegend kommt unsere Pasta mit Brokkoli.

Rezept und Zutaten für 4 Personen

Zutaten für Pasta mit Brokkoli:
* 500 g Brokkoli
* 400 g Conchiglie/Orecchiette (Muschelnudeln)
* 50 g Rosinen
* 50 g Pinienkerne
* 80 g Pecorino (Hartkäse aus Schafsmilch)
* 3 EL Olivenöl
* 3 Knoblauchzehen
* Salz
* Pfeffer.

Zubereitung: Die Rosinen waschen und für 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Den Brokkoli in nicht zu kleine Röschen teilen, waschen und (je nach Größe) ca. 5 Minuten in Salzwasser (mit etwas Biss) kochen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den Pecorino reiben.

Die Pasta in Salzwasser bissfest garen. Den Knoblauch in Scheiben schneiden, das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch für circa zwei Minuten darin goldbraun anbraten. Achtung! Knoblauch wird bei zu hoher Hitze schnell dunkel und dann bitter.

Die Knoblauchscheiben aus der Pfanne fischen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die vorgekochten Brokkoliröschen in das Knoblauchgewürzte Öl geben, salzen, pfeffern und kurz braten. Die Nudeln mit der Hälfte des Pecorinos und den abgetropften Rosinen in die Pfanne geben. Mit dem Brokkoli mischen und ca. 1-2 Minuten köcheln lassen.

Auf Tellern anrichten, mit dem restlichen Pecorino und den Pinienkernen bestreuen und sofort servieren. Fertig ist unsere Pasta mit Brokkoli.

Pasta mit Brokkoli. Das Tagesgericht - Was koche ich heute
Ein Teil der Zutaten für unsere Pasta mit Brokkoli

1 Antwort : “Pasta Romano – Conchiglie oder Orecchiette mit Brokkoli”

  1. Manu sagt:

    Danke für das Rezept, recht lecker und einfach zu machen 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Spaghetti mit Kräuterspeck und Brokkoli - Aus meinem Kochtopf - […] Eines der bekanntesten Gerichte das ich mit Brokkoli und Nudeln kenne, kommt aus Apulien, dem Südosten Italiens. Es ist…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.