Spaghetti mit Oliven und Mozzarella

Spaghetti mit Oliven und Mozzarella - Spaghetti con Olive e Mozzarella

Woran denkt man, wenn die Begriffe Tomate, Knoblauch, Mozzarella und Olive fallen? – Natürlich an einen Teller voll Pasta. – Am liebsten Spaghetti. Mein Gehirn funktioniert jedenfalls so. Und es läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Obwohl ich diese Spaghetti mit Oliven und Mozzarella nur sehr selten auf den Tisch bekomme. Was allerdings an der besten Ehefrau von allen liegt, sie mag keine Oliven.

Sitzen Kinder mit am Tisch, wird man mit dieser Spaghetti-Variante auch nicht unbedingt der Pastakönig. Aber was solls. Ich finde das Zeug so lecker, dass ich mir Spaghetti mit Oliven und Mozarella immer dann einverleibe, wenn Gleichgesinnte im Haus sind.

Kennengelernt habe ich das sehr einfache Spaghetti-Gericht vor vielen Jahren in dem kleinen Band Bei den Brunettis zu Gast: Rezepte von Roberta Pianaro und kulinarische Geschichten von Donna Leon”, einem Ergänzungsband zur Krimireihe von Donna Leon. Auf der Speisekarte beim Italiener um die Ecke findet man sowas ja nicht. Die Buchreihe spielt selbstverständlich in Venedig und ich selbst bin etwa bei Band zwölf ausgestiegen. Mir reicht die Pasta.

Spaghetti

Spaghetti mit Oliven und Mozzarella

Menge ausreichend für zwei gute Esser:
* 300 g Spaghetti
* 400 g reife Tomaten (oder Dosentomaten)
* 50 g schwarze Oliven (ohne Kern)
* 6 Esslöffel Olivenöl (extravergine)
* 2 Knoblauchzehen
* 1-2 Peperoni
* 50 g geriebener Parmesan
* 200 g Büffel-Mozzarella
* einige frische Basilikumblätter
* Salz

Tomaten häuten und würfeln, Knoblauch fein schneiden, Peperoni auf Schärfe prüfen, ggf. entkernen und klein schneiden. Olivenöl, Knoblauch, Peperoncino, Tomaten und eine Prise Salz in einen beschichteten Topf geben, gut vermischen und bei starker Hitze zu einer cremigen Tomatensoße einkochen.

Die Oliven in kleine Würfel schneiden, etwa die Hälfte davon mit in die Tomatensoße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Hälfte der inzwischen klein geschnittenen Basilikums zugeben.

Büffelmozzarella ebenfalls in kleine Würfel zerlegen.

Unterdessen die Spaghetti al dente kochen, abgießen, in die Tomatensauce schütten, mit Parmesan bestreuen, gut umrühren. Restliches Basilikum, Oliven, Mozzarellawürfel darüberstreuen und sofort servieren.

Spaghetti mit Oliven und Mozzarella - Spaghetti con Olive e Mozzarella
Spaghetti mit Oliven und Mozzarella – Spaghetti con Olive e Mozzarella

A N Z E I G E

Praktische, kleine Menge:

-carb Xanthan200 g

Letzte Aktualisierung am 24.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Bulgur Köfte vegetarisch mit Tomaten-Minze-Soße

Bulgur Köfte vegetarisch mit Tomaten-Minze-Soße

Der türkische Mitbürger oder der erfahrene Türkeireisende wird sich vielleicht fragen “Bulgur Köfte vegetarisch”, was soll das denn sein? Köfte sind in der Türkei schließlich meist gebratene oder gegrillte Hackfleischbällchen, die kräftig gewürzt sind und häufig aus Lamm- oder Rindfleisch bestehen. Köfte sind aber nicht automatisch Fleisch,

Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und Tomatensoße – Meatballs

Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und Tomatensoße – Meatballs

Diese Bananen-Hackbällchen mit Spaghetti und scharfer Tomatensoße sind ein ganz normales Alltagsgericht. Auffällig daran ist nur die Banane, die anstelle des sonst üblichen Weißbrots, dafür sorgt, dass die Hackmasse locker wird. Und ein bisschen fruchtiger schmeckt. Ansonsten stellte ich mir schon lange die Frage: warum überhaupt Hackbällchen zur Pasta?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.