Schoko-Nuss-Kuchen. Walnusskuchen

Schoko-Nuss-Kuchen. Walnusskuchen

Fürs Backen ist bei uns prinzipiell die beste Ehefrau von allen zuständig. Sie schüttelt die wunderbarsten Kuchen meist innerhalb sehr kurzer Zeit aus dem rechten oder dem linken Ärmel und manchmal bemerke ich gar nichts davon, dass sie überhaupt gebacken hat. Erst wenn der wunderbare Duft frischen Gebäcks durchs Haus zieht komme ich ihr auf die Schliche.

Wie kürzlich hier schon einmal beschrieben, wird von ihr seit über 37 (Ehe-)Jahren an fast jedem Wochenende ein Kuchen gebacken. Überschlägt man das mit 52 Wochen im Jahr, zieht die Urlaubs- und Ausnahmewochen ab, addiert dafür unzählige Familienfeiern wie so ziemlich jede Taufe, Hochzeit, Kommunion und Konfirmation, rechnet dazu noch die Mitbringsel und die Beteiligung an der Ausrichtung runder Geburtstage, so sind wir schnell bei einer Zahl von weit über 1.900 (ich vermute sogar über 2.000) erstellter Kuchen und Torten. Unsere Familie ist vielköpfig!

Meine eigene Rolle zum Thema backen beschränkt sich meist auf die Beschaffung neuer Rezepte und die Verspeisung der entstandenen Leckereien. Deshalb war ich sehr froh, als ich kürzlich – „ach? im März soll das gewesen sein?“ – naja, das war doch erst kürzlich, oder(?), von Kochen & Genießen, „Das große Backbuch“ als Rezensionsexemplar vom Verlag geschickt bekam. Denn neue, interessante Kuchen zu finden ist gar nicht einfach.

Vieles ist einfach zu süß, die Kombinationen sind wirklich untauglich und es gibt Koch- bzw. Backbücher, die schlicht und ergreifend totalen Mist enthalten. Das genannte Buch empfehle ich dagegen sehr, meine Rezension über das Buch kann man hier nachlesen.

Einer von mehreren Kuchen aus dem Buch, den es bei uns schon gab, ist der folgende Walnusskuchen. Genau genommen kommen drei verschiedene Nüsse und reichlich Schokolade zum Einsatz, was die Namensgebung des köstlichen Gebäcks etwas schwierig macht. Aber die Menge der Walnüsse überwiegt, weshalb wir ihn auch Walnusskuchen nennen.

Schoko-Nuss-Kuchen. Walnusskuchen
Ein toller Schoko-Nuss-Kuchen. Hauptbestandteil sind drei verschiedene Nuss-Sorten aber auch jede Menge Schokolade. Trotzdem nenne wir ihn Walnusskuchen.

Zorra veranstaltete damals zum Thema Walnuss ein Blog-Event, an dem ich umgehend teilnahm. Und da eine Kitchen-Aid zu den Dingen gehört, die die beste Ehefrau für all ihre Kuchen sehr gut brauchen könnte, hoffte ich leider vergeblich auf den Hauptgewinn der Verlosung ;-).


Was mir an dem folgenden Kuchenrezept besonders gut gefallen hat, war die Tatsache, dass die Nüsse die Auflage bilden, und nicht gemahlen in den Teig gemischt werden, wie es bei anderen Nusskuchen üblich ist.

Die Zutaten für den Walnusskuchen:

* 150 g Walnüsse (Gwicht ohne Schale)
* 100 g Macadamiakerne
* 50 g Mandelkerne (ohne Haut)
* 250 g Zartbitterschokolade
* Fett und etwas Mehl für die Form
* 150 g Butter
* 3 Eier
* 200 g Mehl
* 200 g Zucker
* 1 Päckchen Vanillinzucker
* Salz
* 2 EL brauner Zucker
* 3-4 EL Aprikosenkonfitüre

Walnusskuchen backen: Die Springform (26cm) fetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Alle Nüsse und die Mandeln grob hacken. Die Schokolade in Stücke
brechen. Mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen (nicht über 45 Grad) und lauwarm abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Eier und Schoko-Butter-Mischung zufügen. Alles kurz mit dem Handrührgerät glatt verrühren.

Den Teig in die Form streichen, die Nussmischung darauf verteilen und etwas andrücken. Mit dem braunen Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°, Umluft: 150-160°, Gas: Stufe 2) zunächst ca. 30 Minuten backen. Während desssen die Konfitüre leicht erwärmen und durch ein Sieb streichen. Dann in Klecksen auf den Nüssen verteilen und den Kuchen ca. 15 Minuten weiterbacken.

Schoko-Nuss-Kuchen. Walnusskuchen
Die Walnüsse zum Schoko-Nuss-Kuchen oder Walnusskuchen habe ich persönlich geknackt!

Außer diesem Walnusskuchen, auch Schoko-Nuss-Kuchen genannt, gibt es hier noch mehr tolle und wirklich erprobte Nusskuchen-Rezepte


Weiteres Gebäck in diesem Blog:


10 Antworten : “Schoko-Nuss-Kuchen. Walnusskuchen”

  1. bibbi sagt:

    Wirklich superlecker der kuchen. Habe statt der angegebenen nüsse eine nussmischung genomen und mit Walnüssen ergänzt. War auch 2 Tage nach dem Backen noch lecker.

  2. Karin sagt:

    Heute nachgebacken – einfach nur BOMBE – allerdings gabs ein paar kleine Abweichungen.
    Kleine Springform (2 Eier) Vollmilschokolade und dunklen Kakao, englische Orangenmarmelade
    Wird sofort in Repertoire aufgenommen.

    Viele Grüße
    Karin

    • Hallo Karin,
      freut mich, wenn Dir der Kuchen gefallen hat.
      Du hast mein vollstes Verständnis 😉
      Nur das mit der Vollmilchschokolade… das geht natürlich gar nicht.
      Aber Frauen gehören ja meistens nicht zu der Zartbitterfraktion.

      Mit leckerem Gruß, Peter

  3. zorra sagt:

    Mir läuft das Wasser im Munde zusammen! Grüss deine Frau schön, da hat sie genau meinen Geschmack getroffen!

  4. Tini sagt:

    Habe ihn gestern gebacken. Alle waren begeistert und ich muss auch sagen: Er ist oberlecker. Vielen Dank für das tolle Rezept :)))

  5. Sybille sagt:

    Wow…von dem Kuchen hätte ich gerne ein Riesenstück. Ich liebe Nüsse, können gar nicht genug in einem Kuchen sein!!

  6. auchwas sagt:

    Was für ein Kuchen und erst das Foto und dann wird man noch 2x schwach. Den Kuchen muss ich nachbacken und das Buch……
    LG auchwas

  7. Jutta sagt:

    Soll ich dir mal was sagen? Das wird der erste Kuchen, den ich im neuen Haus backe. Der sieht überwältigend aus und mit den Rezepten von „kochen & genießen“ habe ich bisher beste Erfahrungen gemacht. Ich werde berichten (wenn ich die Schokolade gefunden habe).

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.