Koreanischer Auberginensalat

koreanischerAuberginensalat

Salz and the City, so heißt ein Kochbuch aus der Schweiz, in dem Rezepte unterschiedlicher Community-Nutzer abgedruckt sind. Mir geht es mit diesem Buch wie mit sehr vielen Kochbüchern: zwar gefällt mir die ganze Aufmachung und das Layout der Seiten, finde die Idee sehr gut die in dem Buch steckt aber mehr als 5-10 Rezepte finde ich auch hier nicht interessant. Das erste Rezept aus dem Buch, das ich probiert habe, ist dieser Auberginensalat, den ich wegen seiner Alltagstauglichkeit aber dringend weiterempfehlen möchte.

Zutaten für 4 Personen: * 400 g Auberginen, * 2 EL Sesam, * 1 Knoblauchzehe, * 2 EL Reisessig (auch mit Weißweinessig möglich) , * 3 EL Sojasauce, * 1 El helles Sesamöl, * 1 EL Zucker, * Salz

Zubereitung: Die Auberginen zunächst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In Salzwasser etwa 5-10 Minuten lang kochen bis sie weich sind. In einem Sieb abtropfen lassen, aber warm halten. Den Sesam in einer trockenen Pfanne etwas anrösten.

Für die Salatsauce den Knoblauch schälen und in ganz kleine Würfel schneiden. Oder den Knoblauch mit etwas Salz, zunächst mit einer Gabel, dann mit der Messerspitze zu einer Paste zerreiben. Den Reisessig, das Sesamöl, die Sojasauce und den Zucker dazugeben, verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

Dann die Auberginen mit der Salatsauce und dem Sesam vermischen. Am besten noch warm zu Reis servieren.

Das Buch bei Amazon kaufen:
Salz and the City: Kochen für Freunde.
Mit Rezepten aus der community waskochen.ch

218 Seiten
27,2 x 20,6 x 2,6 cm
Preis: 29,90 €

1 Antwort : “Koreanischer Auberginensalat”

  1. Heute gibst den leckeren Salat zum dritten Mal – eine schöne andere Art, sonst meist fettige in Öl gebratene Auberginen sommerlich leicht zu genießen.
    Vielen Dank fürs anfixen 😀

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.