Koreanischer Auberginensalat

koreanischer Auberginensalat

Salz and the City, so heißt ein Kochbuch aus der Schweiz, in dem Rezepte unterschiedlicher Community-Nutzer abgedruckt sind. Mir geht es mit diesem Buch wie mit sehr vielen Kochbüchern: zwar gefällt mir die ganze Aufmachung und das Layout der Seiten, finde die Idee sehr gut die in dem Buch steckt aber mehr als 5-10 Rezepte finde ich auch hier nicht interessant.

Das erste Rezept aus dem Buch, das ich probiert habe, ist ein koreanischer Auberginensalat, den ich wegen seiner Alltagstauglichkeit aber dringend weiterempfehlen möchte.

koreanischer Auberginensalat – Zutaten für 4 Personen:

* 400 g Auberginen
* 2 EL Sesam
* 1 Knoblauchzehe
* 2 EL Reisessig (auch mit gutem Weißweinessig möglich)
* 3 EL Sojasauce
* 1 El helles Sesamöl
* 1 EL Zucker
* Salz

Zubereitung koreanischer Auberginensalat:
Die Auberginen zunächst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In Salzwasser etwa 5-10 Minuten lang kochen bis sie weich sind. In einem Sieb abtropfen lassen, aber warm halten. Den Sesam in einer trockenen Pfanne etwas anrösten.

Für die Salatsauce den Knoblauch schälen und in ganz kleine Würfel schneiden. Oder den Knoblauch mit etwas Salz, zunächst mit einer Gabel, dann mit der Messerspitze zu einer Paste zerreiben. Den Reisessig, das Sesamöl, die Sojasauce und den Zucker dazugeben, verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

Dann die Auberginen mit der Salatsauce und dem Sesam vermischen.

Koreanischer Auberginensalat könnte man eventuell sogar als Gemüse durchgehen lassen. Am besten serviert man ihn noch warm zu Reis.

Lassen Sie es sich schmecken!

Das Buch bei Amazon kaufen:
Salz and the City: Kochen für Freunde.
Mit Rezepten aus der community waskochen.ch

218 Seiten
27,2 x 20,6 x 2,6 cm
Preis: 29,90 €


Related Posts

Caponata – Italien – EM2012

Caponata – Italien – EM2012

Obwohl Sizilien schon seit Jahren auf unserer Wunschliste der nächsten Urlaubsziele ziemlich weit oben steht, haben wir es bis dato noch nicht geschafft, uns den Wunsch zu erfüllen. Elba – ja, Sardinien – ja, Gargano – ja. Einmal sind wir sogar bis nach Neapel und an die Amalfiküste vorgedrungen. Aber von dort sind es immer noch fast 500 Kilometer um endlich sizilianische Straßen unter die Räder zu bekommen.

Türkischer Auberginensalat

Türkischer Auberginensalat

Eines ist sicher, die Grillsaison lungert schon irgendwo da draußen sehr erwartungsvoll vor unserem Haus. Wobei richtig hartgesottene Grillfans ja rund ums Jahr den Grill anheizen. Aber zu denen gehöre ich nicht unbedingt. Auch wenn wir eine Silvesterparty mit Grillfleisch auf dem Teller auch schon hinter uns haben. Und das hatte durchaus seinen Charme.



1 thought on “Koreanischer Auberginensalat”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.