Auberginentürmchen – Einfache Zutaten, bestes Ergebnis!

Auberginentürmchen

Kennen Sie den alten Hausfrauensatz: “Lieber Mann schimpf mich nicht aus, es wird nur immer Gulasch draus!”, der aus den 50er oder 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammt? Damals machten junge Frauen, die vor der Ehe standen, noch Koch- und andere Kurse. Nur um zu lernen, wie sie in ihrer Eigenschaft als Hausfrau, den frisch angetrauten Ehemann am besten verwöhnen können. Und Gulasch war damals ein wirklich modernes Gericht.

Mir geht es heute ähnlich vor dem Gemüseregal. Mein Griff geht automatisch zu Aubergine, Tomate und Zwiebel. Ob sich dazu dann noch Oliven, Zucchini, Paprika und eventuell Stangensellerie gesellen, entscheidet die Jahreszeit, das Angebot oder dann doch die Vernunft.

Denk ich an Gemüse, habe ich jedenfalls an erster Stelle ein Ratatouille im Kopf. – Vielleicht gründet mal jemand eine kleine Selbsthilfegruppe, der ich beitreten kann, um diesem Zwang entgegen zu wirken.

Dabei kostet es nur wenig Mühe, aus den genannten Zutaten auch etwas anderes als Ratatouille zu machen. Zum Beispiel diesen Ratatouille-Salat . . . ;-) (Kleiner Scherz!) oder wenigstens diese Auberginentürmchen, die man sowohl nur zu frischem Baguett als auch zu fast jeder Art kurz gebratenem Fisch oder Fleisch genießen kann.

Mit diesem Rezept wird erneut der Beweis erbracht, dass man sich in der Kücher gar nicht groß verkünsteln muss, sondern die einfachsten Zutaten stets zum besten Essen führen.

Auberginentürmchen selbst gebaut

Die Zutaten:
* Auberginen
* reife Tomaten
* 1 große Zwiebel
* Zucker
* 1 (Büffel-) Mozzarella
* Basilikum
* Olivenöl
* Salz & Pfeffer
* etwas Mehl

Die Zubereitung: Die Auberginen waschen, abtrocknen und quer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein Backofengitter auslegen und kräftig salzen. Dann für circa eine Stunde ziehen lassen. – Inzwischen die Tomaten einritzen, mit heißem Wasser überbrühen, mit kaltem Wasser abschrecken und häuten. Die Tomaten entkernen, den Strunk entfernen und in nicht zu schmale Streifen schneiden.

Die Zwiebel halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Zwiebel in Olivenöl andünsten und ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel weich köcheln. Die Tomatenstreifen (je nach Reifegrad) zum Schluss einige Minuten mitköcheln. Mit einer Prise Zucker, und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Auberginen trocken tupfen, in etwas Mehl wenden und in reichlich Olivenöl goldbraun ausbacken. Einen Teil des Basilikums hacken unter die Tomaten-Zwiebel-Mischung geben. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, auf einem Backblech eine Lage Backpapier ausbreiten, dann die Auberginenscheiben abwechselnd mit dem Tomaten-Zwiebel-Ragout zu kleinen Türmchen schichten, obenauf jeweils eine Scheibe Mozzarella legen und für 15-20 Minuten im Ofen überbacken. Mit frischen Basilikumblättern dekorieren.

Das Auberginentürmchen muss nicht unbedingt heiß sein, man kann es auch lauwarm servieren, es lässt sich also auch gut vorbereiten. Guten Appetit.

Auberginentürmchen

 

A N Z E I G E
Jetzt Rabatte sichern!

Jetzt im Angebot:

Letzte Aktualisierung am 16.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Related Posts

Mediterrane Tomatentarte

Mediterrane Tomatentarte

Hin und wieder kann ich an Kochzeitschriften nicht vorbeigehen ohne diese käuflich zu erwerben. Entweder mich spricht das Titelbild an, oder beim schnellen durchblättern entdecke ich eine Idee oder ein Rezept, das mir gut gefällt. Nach der kompletten Sichtung des Heftinhalts, reiße ich meistens die zwei oder drei Rezepte, die mir tauglich erscheinen heraus, der Rest landet in der Papiertonne. Eines dieser Rezepte, ist die folgende Tomatentarte, ein optimales Sommergericht.

Hörnchennudeln in scharfer Currycreme mit Mango

Hörnchennudeln in scharfer Currycreme mit Mango

Was koche ich heute bloß, ist eine Frage die viele Menschen täglich umtreibt. So auch mich. Naja. Meistens habe ich die Antwort auf diese fiktive Frage sofort parat. Aber es gibt Tage, da geht das auch bei mir etwas zäher. Dann nutze ich die Gnade des zentralen Arbeitsplatzes und gehe in der Mittagspause aus dem Haus. Nur gute hundert Meter von meinem Bürostuhl entfernt,



2 thoughts on “Auberginentürmchen – Einfache Zutaten, bestes Ergebnis!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Cookie-Einstellung

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein um den vollen Funktionsumfang unseres Angebotes zu gewährleisten sowie zu Analysezwecken. Zudem ermöglichen uns Cookies die Ausspielung von nicht personalisierter Werbung. Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie unter Hilfe. IMPRESSUM

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies dieser Webseite zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit in unserer Datenschutzerklärung ändern.

Zurück