Spaghetti mit Tomaten und Basilikum auf Honig-Fisch-Sugo

Spaghetti mit Honig-Fisch-Sugo

Das Geständnis, dass es trotz aller Abwechslung in unserer Küche, (fast) jeden Freitag Spaghetti gibt, habe ich an dieser Stelle schon öfter abgelegt. Wobei die langen Nudeln selbst, natürlich die einzige Kostante auf dem Freitags-Teller sind. Stets auf der Suche nach neuen und interessanten Rezepten, bringen uns die jeweiligen Zutaten erst die Abwechslung auf den Teller.

Eine weitere, recht schnell zubereitete Variante habe ich kürzlich in dem neuen Kochbuch „Süße Fische“ entdeckt, das an dieser Stelle empfohlen wurde. Das folgende Rezept wurde unverändert dem Buch entnommen. Ich habe mir nur die Freiheit genommen die „Paradeiser“ für die deutsche Leserschaft gleich in „Tomaten“, und das Gericht selbst ebenfalls umzubenennen.

Bei unserer nächsten Zubereitung kommt der Rettich sicher nur noch vor, wenn zufällig einer aus der Gartenerde guckt, ansonsten schmeckt das auch lecker ohne die weiße Rübe.

Zutaten Spaghetti mit Fisch-Sugo:

* 500 g Forellenfilet (oder anderen Süßwasserfisch)
* 350 g Spaghetti
* 8 Tomaten
* 2 fein gehackte Schalotten
* 2 Knoblauchzehen
* Olivenöl
* Salz + Pfeffer
* 1 EL Honig
* 1 Bund Basilikum
* Zitronensaft
* 150 g Rettich
* Butter

Zubereitung der Spaghetti mit Fisch-Sugo:

Die Fischfilets in kleine Würfel schneiden. Tomaten blanchieren, Haut abziehen, Kerne herausschneiden, dabei über einer Schüssel arbeiten und den Saft der Tomaten auffangen. Die Kerne gleich in die Moulinette geben. Das übrig gebliebene Tomatenfleisch in schmale Streifen schneiden. Die Kerne und den aufgefangenen Saft zusammen pürieren.

Sehr fein gehackte Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, mit dem Tomatensaft aus der kleinen Küchenmaschine ablöschen und mit Salz, Honig und etwas Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die Tomatenwürfel und das Basilikum zum Schluss kurz mitschwenken.

Die Fischwürfel mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. In Olivenöl ca. 2 Minuten scharf anbraten und mit dem Tomatenragout vermischen.

Den Rettich in Stifte schneiden, kurz in Salzwasser einlegen, danach in Butter schwenken.

Die Spaghetti al dente kochen, in Olivenöl und etwas Butter schwenken, mit dem Tomatenragout und den Rettich-Stiften anrichten.

Spaghetti mit Fisch-Sugo

Rezept: Spaghetti mit Fisch-Sugo

Weitere Spaghetti-Rezepte in dieser Rezeptsammlung

1 Antwort : “Spaghetti mit Tomaten und Basilikum auf Honig-Fisch-Sugo”

  1. Dzoli sagt:

    Der Fish ist definitiv die Krone:)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.