Fränkische Krautwickel – Graudwiggerler – Graudwiggala – Kohlrouladen

Fränkische Krautwickel – Graudwigg...

Wer noch nie dabei zugesehen hat, wie man “Graudwiggerler” herstellt, benötigt vielleicht eine genaue Anweisung. Das ist einer der Gründe, warum es diese, meine Rezeptsammlung im Internet überhaupt gibt und warum die Zubereitung eines so einfachen Gerichts hier sehr ausfühlich beschrieben wird. – Für meine Enkel und Urenkel.

Christkindlesmarkt: Nürnberger Bratwurst Impressionen

Christkindlesmarkt: Nürnberger Bratwurst...

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der größten Weihnachtsmärkte in Deutschland und sogar einer der bekanntesten auf unserer Welt. Dies hat zur Folge, dass sich alljährlich rund zwei Millionen Besucher durch die Gassen des Marktes bewegen. Am Wochenende herrscht ein ziemliches Gedränge, die beste Zeit für einen Besuch ist deshalb an Wochentagen nach 18 Uhr. Denn dann sind alle Touristen bereits in ihre Busse geklettert und die Einheimischen unter sich.

“Fränggisch”-Werdderbuch (Wörterbuch “Fränkisch-Deutsch”)

“Fränggisch”-Werdderbuch (Wö...

Wenn man den berühmten Nürnberger Christkindlesmarkt besucht, hat man es meist mit einheimischen Händlern, Bratwurstbratern und Lebkuchenverkäuferinnen zu tun, die eine Sprache sprechen, die man im Rest des Landes nur schwer versteht: Fränggisch. Was in erster Linie Verlust bedeutet. Im “Fränggisch” gibt es so gut wie kein “T”, dafür wird ein “D” verwendet; kein “P”, was ersetzt wird durch ein “B”

Bratwurst Gröstl – Franken trifft Asien

Bratwurst Gröstl – Franken trifft ...

Das Tiroler Gröstl ist wirklich was feines. Ein traditionelles, österreichisches Pfannengericht, das normalerweise aus in Stücken geschnittenem Rind- oder Schweinefleisch und gekochten Kartoffeln besteht, darüber wird oft noch ein Ei geschlagen oder ein Spiegelei darauf gelegt. Gebraten wird alles in der Pfanne, mit Butterschmalz und Zwiebeln, deftig gewürzt mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran. Vor dem Servieren...
Butterbrot vom Aussterben bedroht

Butterbrot vom Aussterben bedroht

Ich bin sehr froh darüber, zum Beispiel nicht in Schweden oder Dänemark zu leben. Sicher ist es da schön. Und die Leute sind nett und freundlich und natürlich hat vieles dort seinen Reiz und angenehme Seiten. Aber das Brot dort. Nein, dieses Brot….! Um Brot zu backen, dafür sind die wenigsten Skandinavier geboren. Wobei es in großen Teilen der Welt kaum besser damit aussieht.

Karpfenfilet auf Wurzelgemüse mit Meerrettichsoße

Karpfenfilet auf Wurzelgemüse mit Meerre...

Ging es kürzlich an dieser Stelle noch um Märchen, soll es jetzt um den Aberglauben gehen. Nachdem unser Leben heute so wahnsinnig aufregend, bunt, vielseitig aber auch anstrengend ist, lassen wir gerne alte Bräuche hinter uns, die für unsere Eltern noch wichtig waren. Und weil wir so toll aufgeklärt sind, durch unsere Smartphones quasi direkt an das Wissen der Welt angestöpselt, glauben wir nichts mehr, müssen bei...
Kassler auf Baggers und Zwiebelconfit mit dunklem Bier

Kassler auf Baggers und Zwiebelconfit mi...

Moderne Köche sind stets einfallsreich. Nicht nur bei der Kreation ihrer Gerichte, meistens auch, wenn es um die Bezeichnung derselben geht. Da werden Begriffe schon gerne mal in eine bestimmte Richtung gebogen oder Zubereitungsarten, die ursprünglich für ganz andere Gerichte gedacht waren, werden kurzum vereinnahmt. Wer also ein bisschen Ahnung von Garmethoden hat, wird eventuell stolz auf sich sein, wenn ihr/ihm...
Drei im Weggla fühlen sich wohler als drei im Weckla

Drei im Weggla fühlen sich wohler als dr...

Eines kann man den Bratwurstverkäufern auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt nicht nachsagen: dass sie, wie es den Mineralölkonzernen auch im November 2011 wieder vorgeworfen wurde, auf illegale Weise ihre Preise absprechen würden. Ganz im Gegenteil. Der findige Marktbesucher kann pro Bratwurstbrötchen (Broudworschdweggla) bis zu 60 Cent sparen. Die günstigsten Drillinge gibt es bereits ab 2,20 Euro, die teuersten...
Baggers mit Lachsconfit

Baggers mit Lachsconfit

Die einen nennen sie Kartoffelpuffer, die anderen Reibekuchen, Reiberdatschi, oder vielleicht auch Erdäpfelpuffer. Die fränkische Bezeichnung für geriebene Kartoffeln, die man, mit verschiedenen Zutaten verfeinert, in der Pfanne ausbäckt, ist einfach Baggers. Speziell in Franken braucht man sich die Mühe, die Kartoffeln selbst zu schälen und zu reiben aber gar nicht mehr machen. In jedem Supermarkt und und in jeder...
Abgedrehte aus Franken

Abgedrehte aus Franken

Dieser Gastbeitrag (mit Bild 1) von Ilona Hörath erschien kürzlich in der gedruckten Ausgabe der Nürnberger Nachrichten. Mit freundlicher Genehmigung der Autorin wird er an dieser Stelle einer ganz anderen Leserschaft zugeführt. — Gniedla, Gniedli, Kließ oder Klöß: Eigentlich egal, wie sie in Franken hei­ßen — Hauptsache, sie munden. In Nürnberg stellt nur noch ein einziges Unternehmen Kloßteig her — ein Besuch...
Nürnberger Bratwurst-Drachen

Nürnberger Bratwurst-Drachen

Wie schafft man es als Mutter oder Vater, seinen Kindern Gerichte schmackhaft zu machen, die sie eigentlich nicht mögen? Ein Weg führt über die Optik. – Hier wurden also die weltberühmten, kleinen Nürnberger Bratwürste, Sauerkraut, Kartoffelbrei und Apfelscheiben zu einem vielfüßigen Bratwurst-Drachen zusammengebastelt.

Frisch geräucherte Forelle

Frisch geräucherte Forelle

Franken ist nicht nur ein Eldorado für Spargel-Genießer, Schäufele-Esser und Bratwurst-Liebhaber, nein in Franken und der benachbarten Oberpfalz werden auch feine Fische gezüchtet. Bekannt und beliebt sind natürlich die Aischgründer Karpfen, die in vielen fränkischen Gaststätten, in den Monaten die ein “R” enthalten, gebacken oder “blau” serviert werden. Ein Drittel der Karpfen, die in...