Gegrillte Speckrolle mit Käsekern – Bacon Bomb

Gegrillte Speckrolle mit Käsekern – Bacon Bomb...

Man muss nun wirklich nicht jeden Quatsch mitmachen, der in Grillwebseiten oder Grillforen im Internet postuliert wird. Vieles ist lustig anzusehen, häufig geht es dort aber nur um extreme Größe oder eine besondere Form, die bisher noch nicht bekannt war. Seit vor etlichen Jahren die riesige Grillwelle aus Amerika bei uns eingetroffen ist und den gemeinen Holzkohle-Dreibein aus vielen Gärten gespült hat, muss auf all den vielen Gas- und Kugelgrills, die seinen Platz einnahmen, selbstverständlich etwas anderes gegrillt werden, als nur Würstchen und eingelegte Steaks.

Schweine fühlen sich Sauwohl in Störzelbach

Schweine fühlen sich Sauwohl in Störzelbach...

Was für ein Glück für all die jungen Schweine, dass sie bei Bauer Stache in Störzelbach bei Alesheim aufwachsen dürfen. Dort ist es sehr schön und die Schweine fühlen sich sauwohl. Sauwohl ist mehr als nur ein Wort. Hier ist es Programm.

Slowakisches Gulasch (Guláš ) – Slowakei – EM 2016

Slowakisches Gulasch (Guláš ) – Slowakei – EM 2016...

Ulrike serviert uns in einem Gastbeitrag ein feines slowakisches Gulasch mit Rindfleisch. In der Slowakei heißt das Gericht selbstverständlich Guláš. Dazu gibt es ausgebackene Kartoffelfladen (Lokše), gebratene Egerlinge und einen kleinen Beilagensalat. Guten Appetit.

Gewinnspiel: Saucen Paket von Thomy! Dazu: mein Europa Burger

Gewinnspiel: Saucen Paket von Thomy! Dazu: mein Europa Burger...

Es ist wirklich keine große Kunst, selber Burger zu grillen. Auch der Aufwand, vorher das Fleisch zu Patties (Patty – so heißt die gegrillte Scheibe Hackfleisch) zu formen, nach dem Grillen Käsescheiben darauf zu platzieren und zu behaupten das wären nun Cheeseburger, hält sich im Rahmen. Ein bisschen kniffliger ist es, die Cheeseburger zum nächsten Spiel der Europameisterschaft 2016 gleich von Anfang an mit Käse zu füllen. Also vor dem Grillen. Das geht nämlich auch.

Rinderschmorfleisch flandrische Art – Belgien – EM 2016

Rinderschmorfleisch flandrische Art – Belgien – EM 2016...

Wer sicher ist, im Umgang mit den Werken Richard Wagners, kennt selbstverständlich Elsa von Brabant und somit auch Wagners Lohengrin. Der Komponist siedelte die Oper in der ersten Hälfte des zehnten Jahrhunderts an. Spielort: Brabant. Wer sich nie dafür interessiert hat, wo denn dieses Brabant überhaupt liegt, lernt jetzt: ein Teil davon gehört zu Belgien.

Grillspieß mit Pfefferschwein. Albanien – EM16

Grillspieß mit Pfefferschwein. Albanien – EM16...

Es ist furchtbar kompliziert. Die Sache mit Albanien. Politisch schon immer. Aber auch geschichtlich betrachtet, stehen eine Menge Fettnäpfchen für Leute bereit, die sich mit dem kleinen Land auseinandersetzen und etwas darüber schreiben möchten. Karl May hat sich darum nicht gekümmert.

Nierenzapfen mit Meerrettichkruste auf Apfel-Lauchgemüse

Nierenzapfen mit Meerrettichkruste auf Apfel-Lauchgemüse...

Nicht nur Pflanzen und Tiere, auch Gewohnheiten, Worte und Redewendungen sind vom Aussterben bedroht. Eine ganz besondere Frage, die wir alle kennen ist: „Darf’s ein bisschen mehr sein?“. Diese Frage wurde selbstverständlich in der kleinen Metzgerei um die Ecke von der darin befindlichen Fleischfachverkäuferin gestellt und ist längst zur Rarität geworden.

Noch ein Rhabarbergemüse mit Salbei

Noch ein Rhabarbergemüse mit Salbei

Er braucht viel Süße, dieser Säuerling, der vor etwa 200 Jahren als englische Absonderlichkeit in unsere Gärten kam und bald auch auf den Tisch. Schon sein Name weist ihn als Rohling aus. „Rha der Barbaren“ nannten die Griechen das Knöterichgewächs, das von der Wolga (damals Rha) zu ihnen gelangte. Man benutzte zu medizinischen Zwecken nur die Wurzeln, denn diesen sprach man Heilkräfte zu – und sie konnten in Räusche versetzen.

Leberknödel gebraten mit Rahmkohlrabi

Leberknödel gebraten mit Rahmkohlrabi

Schweineleber kommt in unserer Rezeptsammlung bisher nicht vor. Wobei ich nicht sagen kann woran das liegen könnte. Die beste Ehefrau von allen gibt zu Protokoll, wir hätten vor Jahrzehnten die Entscheidung gefällt, dass uns Rinderleber besser schmecken würde als Schweineleber. Ich kann mich an eine solche Entscheidung nicht erinnern.

Wildschweinrücken mit Pfefferkrokant

Wildschweinrücken mit Pfefferkrokant

Wildschweine sind derzeit in aller Munde. Weil es sauviele davon gibt, ist das Wildschwein sogar wieder Salon- und Speisekartenfähig geworden. Als junger Mann hatte ich das Pech, dass mir ein Stück alter Eber verkauft wurde. Das Fleisch schmeckte so grauenhaft, dass wir es gar nicht essen konnten. Danach herrschte lange Zeit Funkstille zwischen den Wildschweinen im Wald und mir selbst. Aber heute ist das anders!

Toskanischer Wildschweintopf mit Ciabatta-Knödeln

Toskanischer Wildschweintopf mit Ciabatta-Knödeln...

Fast zwei Jahre ist her, dass ich über die Wildschweinplage in deutschen Wäldern berichtet habe. Wie wir von unseren befreundeten Jägern Jonas und David wissen, hat sich an der Situation seither kaum etwas geändert. Obwohl Wildschwein bei uns inzwischen relativ oft auf dem Speiseplan steht.

Perfekt geschmorte Ochsenbäckchen

Perfekt geschmorte Ochsenbäckchen

Die Bezeichnung Ochsenbäckchen finde ich schon immer niedlich. Als wäre ein Ochse ein kleines Tier. Was die Niedlichkeit angeht, so wissen wir natürlich alle, dass ein Ochse im Prinzip ein männliches Rind ist, respektive ein kastrierter Stier. Als solcher würde er es auf ein Lebendgewicht von 1000 bis 1200 kg bringen, wenn man ihn denn gelassen hätte.

Entenbrust-Tournedos mit Kaffee-Cassis-Sauce auf Süßkartoffelpüree

Entenbrust-Tournedos mit Kaffee-Cassis-Sauce auf Süßkartoffelpüree...

Kaffee-Cassis-Sauce klingt ein bisschen verrückt. Aber Kaffee in der Soße ist im Süden Amerikas ganz normaler Alltag. Aus dem Grenzgebiet zu Mexiko kommt die sogenannte Mop-Sauce, zu der vermutlich jeder kochende Amerikaner ein eigens Rezept im Schrank hat. Die Zutaten sind dementsprechend unterschiedlich. Allen Mop-Saucen gemein ist nur die Grundlage: Bratensaft des jeweiligen Fleisches und starker schwarzer Kaffee!

Rehkeule, Wirsing und Topfenknödel

Rehkeule, Wirsing und Topfenknödel

Dieses Gericht, weit abseits der Gans, könnte Ihnen Weihnachten verschönern. Das gute daran: anstelle der Rehkeule kann man selbstverständlich auch Hirsch oder Wildschwein verwenden – und: es handelt sich hier um ein Rezept, das in der Zubereitung ohne Wein auskommt. Wie bei jedem guten Essen muss man aber auch hier etwas Arbeit investieren.

Rinderrippen aus dem Ofen mit Butternusskürbis-Püree

Rinderrippen aus dem Ofen mit Butternusskürbis-Püree...

Zugegeben, Rinderrippen liegen nur sehr selten in den Auslagen von Metzgereien. Das ist bei der Metzgerei meines Vertrauens nicht anders. Wenn der Fall eintritt, sollte man zugreifen, denn die Fleischreste an den Rinderrippen eignen sich wunderbar zum Grillen, was ich hier schon in zwei verschiedenen Rezepten dokumentiert habe.