Slowakisches Gulasch (Guláš ) – Slowakei – EM 2016

Slowakisches Gulasch (Guláš ) – Slowakei – EM 2016...

Ulrike serviert uns in einem Gastbeitrag ein feines slowakisches Gulasch mit Rindfleisch. In der Slowakei heißt das Gericht selbstverständlich Guláš. Dazu gibt es ausgebackene Kartoffelfladen (Lokše), gebratene Egerlinge und einen kleinen Beilagensalat. Guten Appetit.

Egg Coddler für Nordirland – EuropaKochen 2016

Egg Coddler für Nordirland – EuropaKochen 2016...

Ein schönes Abendessen für das Spiel Nordirland gegen Deutschland zu finden ist sicher recht einfach. Aber heute gibt es zur Abwechslung mal ein besonderes Frühstück. Eine auf der britischen Insel und in Nordirland beliebte Spielerei mit (Frühstücks-) Eiern sind Coddled Eggs. Der Begriff coddle steht übrigens für verhätscheln. Coddled Eggs sind also verhätschelte Eier.

Gewinnspiel: Saucen Paket von Thomy! Dazu: mein Europa Burger

Gewinnspiel: Saucen Paket von Thomy! Dazu: mein Europa Burger...

Es ist wirklich keine große Kunst, selber Burger zu grillen. Auch der Aufwand, vorher das Fleisch zu Patties (Patty – so heißt die gegrillte Scheibe Hackfleisch) zu formen, nach dem Grillen Käsescheiben darauf zu platzieren und zu behaupten das wären nun Cheeseburger, hält sich im Rahmen. Ein bisschen kniffliger ist es, die Cheeseburger zum nächsten Spiel der Europameisterschaft 2016 gleich von Anfang an mit Käse zu füllen. Also vor dem Grillen. Das geht nämlich auch.

Rinderschmorfleisch flandrische Art – Belgien – EM 2016

Rinderschmorfleisch flandrische Art – Belgien – EM 2016...

Wer sicher ist, im Umgang mit den Werken Richard Wagners, kennt selbstverständlich Elsa von Brabant und somit auch Wagners Lohengrin. Der Komponist siedelte die Oper in der ersten Hälfte des zehnten Jahrhunderts an. Spielort: Brabant. Wer sich nie dafür interessiert hat, wo denn dieses Brabant überhaupt liegt, lernt jetzt: ein Teil davon gehört zu Belgien.

Älplermagronen mit Apfelkompott

Älplermagronen mit Apfelkompott

Fußball ist in der Schweiz nicht gerade Volkssport Nummer eins. Wesentlich beliebter ist das Schwingen, entfernt ähnlich wie hier das Ringen, allerdings mit anderer Kleiderordnung. Der Schwinger trägt ein Sennenhemd, das ist ein Leinenhemd mit Edelweißmuster und eine spezielle Hose mit Haltegriffen für den Gegner am Bund.

Lachs mit Haselnusskruste – Island – EM 2016

Lachs mit Haselnusskruste – Island – EM 2016...

Angeblich glauben 60 Prozent der Isländer an Elfen, weitere 30 Prozent halten deren Existenz immerhin für möglich. Außerdem haben die Isänder den Grusel-Snack Hákarl. Das ist stinkender, fermentierter Grönlandhai. Er schmeckt so ekelhaft nach Ammoniak, dass ihn selbst die Mehrzahl der Einheimischen nicht anrührt. Hier wird aber feiner Lachs zubereitet, mit gesüßten Kartoffeln, wie es in Island üblich ist und mit einer Haselnusskruste. Dazu ein feines Rhabarber-Chutney.

Fußball Europameisterschaft 2016 kulinarisch

Fußball Europameisterschaft 2016 kulinarisch...

Wer sich die Fußball-Europameisterschaft alleine vor dem neuen Flachbildschirm ansieht um dabei Bier aus der Flasche zu trinken, trägt vielleicht sogar ein Feinripp-Unterhemd, stopft sich Chips in den Mund und verspürt ein ständiges Sättigungsgefühl. Wer dagegen Interesse daran hat, Essen aus anderen europäischen Ländern kennen zu lernen, kann hier mitlesen oder sogar mitmachen.

Grillspieß mit Pfefferschwein. Albanien – EM16

Grillspieß mit Pfefferschwein. Albanien – EM16...

Es ist furchtbar kompliziert. Die Sache mit Albanien. Politisch schon immer. Aber auch geschichtlich betrachtet, stehen eine Menge Fettnäpfchen für Leute bereit, die sich mit dem kleinen Land auseinandersetzen und etwas darüber schreiben möchten. Karl May hat sich darum nicht gekümmert.

Gefriergetrocknet. Sogar nach dem Tod?

Gefriergetrocknet. Sogar nach dem Tod?

Es gibt Produkte, die verarbeiten wir häufig und machen uns wenig Gedanken darüber, woher sie kommen. Rosinen zum Beispiel. Oder Korinthen. Dass Sultaninen auch als Rosinen im Regal liegen, vereinfacht die Sache nicht unbedingt. Wo der Unterschied zwischen all den getrockneten Trauben liegt, habe ich hier schon einmal versucht darzulegen. Schließlich kennt der Schwabe auch noch die Zibeben.

Gemüse wie gemalt! Schnelle Minimal Art

Gemüse wie gemalt! Schnelle Minimal Art

Speisen so anzurichten, dass sie zum Augenschmaus werden, war eines der Ziele der Nouvelle Cuisine. So neu ist diese Kunst aber heute nicht mehr. Bereits in den 1970er Jahren pflegte man in Frankreich diese wenig opulente Kochkunst, die sich um die Bewahrung des Eigengeschmacks von Nahrungsmitteln bemühte. Heute rufen die Leute schnell „Foodporn, Foodporn“ und zücken ihre Smartphones oder andere Kameras, wenn sie etwas auf den Teller bekommen, was sie so noch nie hatten, oder eine ungewohnte Form aufweist.

Blogevent – EuropaKochen 2016

Blogevent – EuropaKochen 2016

Um an der Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich teilnehmen zu können, die am 10. Juni beginnt, mussten sich die jeweiligen Mannschaften zuerst qualifizieren. Darum geht es auch hier. Alle KochbloggerInnen, die an diesem neuen, spannenden Blog-Event teilnehmen möchten, der sich um Gerichte aus den 24 Teilnehmerländern dreht, müssen sich jetzt und hier möglichst schnell dazu anmelden.

Echt Kuhl! – Frische Rohmilch in der Flasche

Echt Kuhl! – Frische Rohmilch in der Flasche...

Der freie Markt soll es wieder einmal richten! Was aber nicht ohne Tränen möglich sein wird. Über 70.000 Milchbauern in Deutschland, die von den Erlösen ihres Milchverkaufs nicht mehr leben können, stecken derzeit in echten existenziellen Nöten. Mit ihnen selbstverständlich auch alle anderen Milchproduzenten in der europäischen Union.

Nierenzapfen mit Meerrettichkruste auf Apfel-Lauchgemüse

Nierenzapfen mit Meerrettichkruste auf Apfel-Lauchgemüse...

Nicht nur Pflanzen und Tiere, auch Gewohnheiten, Worte und Redewendungen sind vom Aussterben bedroht. Eine ganz besondere Frage, die wir alle kennen ist: „Darf’s ein bisschen mehr sein?“. Diese Frage wurde selbstverständlich in der kleinen Metzgerei um die Ecke von der darin befindlichen Fleischfachverkäuferin gestellt und ist längst zur Rarität geworden.

Auf dem Spargelfeld morgens um sieben

Auf dem Spargelfeld morgens um sieben

Es ist wirklich erstaunlich, was man alles nicht weiß. Ich zum Beispiel. Über die Spargelfelder in unmittelbarer Nähe meines Wohnorts. Alljährlich geht es mir wie dem Rest der Bevölkerung, die an den mit dunklen Folie abgedeckten Spargelbeeten täglich vorbeibraust und höchstens registriert: „Ach ja, Spargel könnten wir heute abend auch mal wieder essen“. Aber wer weiß, außer der Tatsache, dass Spargel unter Folien gedeiht und mühsam gestochen wird, darüber schon weitere Details?

Spargel mit Spargelpesto

Spargel mit Spargelpesto

Es steht schlecht um die Pestos. Jawohl, die Mehrzahl von Pesto (der oder das) sind Pestos, nicht etwa Pesti! Diese Weisheit habe ich allerdings dem Duden entnommen, wobei die Frage offen bleibt, ob der Duden überhaupt für italienische Worte zuständig sein darf, oder ob es in Italien eine ähnliche (alte) Rechtschreib-Instanz gibt. – Vielleicht können diese Frage Menschen aus dem dortigen Kulturkreis zufriedenstellend in einem Kommentar unten beantworten?