Aus der Pfanne: Karamellisierter Apfelschmarren

Aus der Pfanne: Karamellisierter Apfelsc...

Wenn in dieser Rezeptsammlung derzeit 85 Dessert-Rezepte zu finden sind, dann bedeutet das nicht nur tolle Schlemmereien, sondern auch sehr, sehr viel Arbeit. Schließlich mussten all diese Desserts und Süßspeisen nicht nur zubereitet und gegessen werden.

Eigelb-Ravioli, Spinat und Raucharoma

Eigelb-Ravioli, Spinat und Raucharoma

Eigelb-Ravioli oder Eierravioli, findet man meist in hochwertigen Kochbüchern. Sie sind einerseits raffiniert, denn der Witz der Eigelb-Ravioli besteht in der Füllung. Sie werden keineswegs so genannt, weil besonders viele Eier im Teig wären, was uns von Kindesbeinen an die Werbung für Eiernudeln weismachen wollte.

Kalbszunge, Meerrettichsoße und Erbsenpüree

Kalbszunge, Meerrettichsoße und Erbsenpü...

Auch wenn das Thema „Nose to Tail“ derzeit durch viele Blogs gejagt wird – und inzwischen etliche Kochbücher zu dem Thema erschienen sind – so neigt der normale Verbraucher doch kaum dazu, von üblichen Essgewohnheiten abzulassen. Die Leute stürmen in die Metzgerei, kaufen Hack- und Suppenfleisch, Beinscheibe, Rouladen, Entrecôte, Rumpsteak, T-Bone-Steak, Lende, Kotelett vielleicht noch den Tafelspitz …

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Gebeizter Kabeljau mit Apfelmeerrettich

Zubereitungsarten wie Kochen, Braten, Schmoren und vor allem Grillen kennt jeder. Eine bei uns recht selten angewandte Garmethode ist das Beizen von Fisch oder Fleisch. Dabei hat das Beizen den Vorteil, dass man mit zunächst relativ wenig Aufwand (aber erst nach langer Zeit) tolle Ergebnisse erzielen kann. Selbstverständlich gehört dazu Erfahrung! Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Die Christbaumspitz – Gedicht in Nürnberger Mundart

Die Christbaumspitz – Gedicht in N...

Wie alt ich war, als ich dieses Gedicht zum ersten mal gehört hab, weiß ich nicht mehr. Fakt ist, ich war noch ein Kind und auch das ist schon sehr lange her. Zuletzt zu Gehör kam mir das Gedicht in einem Treppenhaus des Verlages Nürnberger Presse, wo ich bekanntlich Teile meines Arbeitslebens verbringe. Eine gute alte Tradition war in diesem Haus der alljährliche Auftritt der „Treppensänger“. Vier oder fünf Kollegen die des Singens mächtig waren, traten jeweils am letzten Arbeitstag vor Weihnachten für 10 oder 15 Minuten in verschiedenen Treppenhäusern auf, sangen Weihnachtslieder und rezitierten auch das nun folgende Gedicht.

Die perfekten Rinderrouladen

Die perfekten Rinderrouladen

Der Titel dieses Beitrages kommt recht vollmundig daher. Das Wörtchen „perfekt“ bezieht sich dabei auf die Zubereitung von Rinderrouladen und nicht unbedingt auf das, was in (für mich) perfekten Rinderrouladen enthalten ist.

Weihnachtliche Spekulatius-Orangentörtchen

Weihnachtliche Spekulatius-Orangentörtch...

Was es alles an Weihnachtsgebäck zu retten gibt, kann man derzeit in jedem Supermarkt besichtigen. Zwar ist die Tradition des Plätzchen backens noch relativ weit verbreitet, aber der Lebkuchen- und Plätzchenregen geht schon Anfang September erstmals auf uns Kunden nieder. Und das stumpft ab.

Feine Marzipankissen – Das Rezept

Feine Marzipankissen – Das Rezept

Wie bestimmte Plätzchen in unsere Keksdosen gelangen, ist mir manchmal ein Rätsel. Das liegt aber nur an der Frau an meiner Seite. Während in anderen Familien großes Gedöns um die Weihnachtsbäckerei gemacht wird, schnappt sich die beste Ehefrau von allen immer wieder mal ein Rezept aus unserem großen Fundus und backt (nach dem anstrengenden Kanzleitag) mal schnell eine Fuhre feiner Plätzchen.

Schwarzwälder im Glas

Schwarzwälder im Glas

Bei der kürzlichen Durchsuchung meiner Kategorie Dessert, stellte ich fest, dass sich dort momentan 83 Rezepte tummeln. Das mag zwar viel erscheinen, allerdings sind in den letzten Jahren kaum neue Desserts hinzugekommen. Die Schwarzwälder im Glas besteht aus einer Nougatcreme, die mit einer weißen Kirschwasser-Mousse kombiniert wird, dazu kommt ein Sauerkirschkompott, ein kleines Schokoladengitter und ein Schäumchen, das aus dem Sauerkisch-Kompott abgeleitet wird.

Fledermaus, Hagebutte, Maintal, Schalotte, Marone und ein Ei

Fledermaus, Hagebutte, Maintal, Schalott...

Die Überschrift zu diesem Beitrag mag seltsam anmuten. Und wer (vollkommen grundlos) Angst vor Fledermäusen hat, fühlt sich jetzt womöglich ein bisschen unwohl. Ich kann aber versichern, außer dem Maintal ist alles essbar. Sogar die Fledermaus. Bei der Fledermaus handelt es sich nämlich um ein ganz besonderes Stück Rindfleisch, das man ohne besondere Verbindungen zu einem Metzger gar nicht auf den Teller bekommt.

Englischer Teekuchen – Königskuchen

Englischer Teekuchen – Königskuche...

Rührkuchen sind das klassische Gebäck zum Nachmittagskaffee. Sie waren es zumindest, als man noch Nachmittagskaffee zu sich nahm. Damals als ich noch Kind war und auch später, als ich noch jung, aber schon verheiratet war. Da lud man Freunde sonntags noch zum Nachmittagskaffee ein. Oder junge Mütter, die damals noch nicht unbedingt arbeiten mussten, trafen sich mit anderen jungen Müttern, damit ihre Kinder miteinander spielen konnten und die Kommunikation ohne Smartphone bestens flutschte.

Rote Bete-Ravioli mit Meerrettichschaum

Rote Bete-Ravioli mit Meerrettichschaum

Obwohl wir uns alljährlich im Winter eine Stange Meerrettich beim Gemüsemann holen und diese viele Wochen lang im Kühlschrank aufbewahren um bei Bedarf etwas davon abzuraspeln, hatte ich bis vor wenigen Monaten echt keine Ahnung, wie ein Meerrettichfeld aussieht. Und das in meinem Alter! Eine Wissenslücke, die kaum zu entschuldigen ist.

Goldener Oktober in Weinfranken

Goldener Oktober in Weinfranken

Auch wenn es nichts besonders spektakuläres zu berichten gibt, möchte ich doch ein paar Eindrücke vom herrlichen Oktober-Tag und der schönen Gegend um Frickenhausen und Bullenheim zeigen. Schließlich will man die eigenen Fotos einer Verwendung zuführen und die Kamera nicht umsonst durch die Gegend tragen.

Würzige Kartoffelsuppe – Soulfood

Würzige Kartoffelsuppe – Soulfood

Kartoffelsuppe war in meiner Kindheit ein Alltags-Essen für die ganze Familie, zu dessen Abschluss meistens Schokoladenpudding auf den Tisch kam. Schon alleine deshalb mochte ich sie. Über die Gewohnheiten und Erinnerungen moderner Menschen zum Thema Kartoffelsuppe kann ich nur Vermutungen anstellen.

Mohn-Apfel-Kuchen – Ein feines Rezept

Mohn-Apfel-Kuchen – Ein feines Rez...

Das Elend mit Rezepten, die man im Internet sucht, ist immer dasselbe. Man stößt über Google zuerst auf Webseiten, in denen vollmundig versprochen wird, hier gebe es mindestens 34 verschiedene Rezepte – bleiben wir ruhig gleich beim Beispiel – für Mohn-Apfel-Kuchen. Mich nervt das. Denn weder habe ich Lust 34 Rezepte zu lesen, geschweige denn 34 Rezepte auszuprobieren. Darüber hinaus kenne ich nicht die Rezeptquelle sowie den Autor, respektive die Bäckerin oder den Bäcker des jeweiligen Rezepts.